Fortbewegung in Norwegen – Alle Verkehrsmittel

Europa Reiseblog Norwegen Reiseblog Fortbewegung in Norwegen - Alle Verkehrsmittel

In diesem Artikel berichten wir über die verschiedenen Arten der Fortbewegung in Norwegen mit allen Verkehrsmitteln. Wir berichten über die Fortbewegungsmöglichkeiten mit dem Auto, dem Mietwagen, dem Zug sowie dem Bus in Norwegen. Außerdem gehen wir auf alle wichtigen Informationen zum Selbstfahren wie Verkehrsregeln, Mautgebühren und Benzinpreise bzw. das Tanken ein.

Planung für die Fortbewegung in Norwegen

Norwegen ist ein sehr lang gezogenes Land. Um seinen Urlaub besser planen zu können, sollte man sich mit den verschiedenen Fortbewegungsmöglichkeiten und dem Verkehr auseinandersetzen. Norwegen kann man auf verschiedenste Weisen bereisen. Die wohl beliebteste Art durch Norwegen zu reisen ist mit dem Wohnmobil/Camper oder mit dem Auto. Es gibt jedoch auch viele öffentliche Verkehrsmittel wie Bus und Bahn. Für eine schnelle Verbindung zwischen Nord- und Südnorwegen bietet sich das Flugzeug als Transportmittel an. Wer mit dem Wohnmobil oder Auto unterwegs ist, sollte sich mit den Besonderheiten und Verkehrsregeln auf den norwegischen Straßen auseinandersetzen. Wie sind beispielsweise die Straßenverhältnisse und gibt es Mautstraßen? Im Folgenden haben wir alle Möglichkeiten zur Fortbewegung in Norwegen sowie weitere Informationen und Tipps zusammengefasst.

Nr. 1 – Fortbewegung in Norwegen mit Wohnmobil/Camper oder Auto

Fortbewegung-in-Norwegen-Wohnmobile
Mit dem Wohnmobil oder Camper in Norwegen

Die Fortbewegung in Norwegen ist mit dem Wohnmobil/Camper oder dem Auto sicher am einfachsten. Diese Methode bietet ein großes Maß an Flexibilität. Es ist relativ einfach bis in die entlegensten Orte des Landes zu kommen, ohne größere Anstrengungen zu unternehmen. Auch ein Grenzübertritt von oder nach Schweden ist dank der offenen Grenzen problemlos möglich (Informationen zur Anreise mit dem Auto gibt es in unserem Beitrag Anreise Norwegen – alle möglichen Methoden). Generell ist der Straßenverkehr in Norwegen trotzdem nicht mit dem in Deutschland oder Mitteleuropa vergleichbar. Einige Regeln weichen von den uns bekannten ab und es gibt jede Menge Besonderheiten. Einen Überblick, was es im Verkehr zu beachten gilt, erhältst du im Folgenden

Führerschein in Norwegen

Der deutsche bzw. der EU-Führerschein wird in Norwegen anerkannt. Es ist nicht zwingend notwendig, einen internationalen Führerschein für seine Reise durch Norwegen zu beantragen. Wer trotzdem einen internationalen Führerschein besitzt und mitführen möchte, sollte sich im Klaren darüber sein, dass dieser ohnehin nur mit dem deutschen bzw. EU-Führerschein in Verbindung gültig ist.

Verkehrsregeln in Norwegen

Verkehrsschilder-in-Norwegen
Verkehrsregeln in Norwegen

Laut Verkehrsregeln in Norwegen muss auch bei Tag immer mit Abblendlicht gefahren werden, unabhängig davon ob es draußen dunkel ist oder nicht. Die Höchstgeschwindigkeiten betragen innerhalb geschlossener Ortschaften 50km/h und außerorts 80km/h. Auf Autobahnen bzw. Schnellstraßen sind je nach Beschilderung gelegentlich bis zu 90 oder 100km/h erlaubt. Es gilt eine Alkoholgrenze von 0,2 Promille. Zudem gibt es eine Warnwestenpflicht, sodass man sich vor seiner Reise nach Norwegen mit ausreichend Warnwesten eindecken sollte.

Es empfiehlt sich, die norwegischen Regeln im Straßenverkehr zur Fortbewegung strikt einzuhalten, denn die Strafen bei Verstößen sind extrem hoch.

Verkehrsschilder in Norwegen

Fortbewegung-in-Norwegen-Winter
Die Verkehrsschilder auf den Straßen in Norwegen

Im Folgenden findest du eine kurze Übersetzung der gängigsten Verkehrsschilder:

  1. forbikjøring forbudt = Überholverbot
  2. omkjøring = Umleitung
  3. gjennomkjøring forbudt = Durchfahrt verboten
  4. kjør sakte = langsam fahren
  5. svake kanter = Fahrbahnrand nicht befahrbar

Maut in Norwegen

In Norwegen gibt es keine generelle bzw. durchgängige Maut– oder Vignettenpflicht. In der Regel werden jedoch in Norwegen neue Bauprojekte wie Autobahnen, Brücken oder Tunnel über eine Maut finanziert, die so lange aktiv ist, bis die Projekte über die Mauteinnahmen voll finanziert wurden. Danach werden die Mautstationen im Regelfall abgebaut und die Straßen sind wieder kostenfrei befahrbar.

Die Mautabrechnung in Norwegen

Die Maut wird zur Fortbewegung in Norwegen mittlerweile nahezu komplett automatisch abgerechnet und es gibt kaum noch klassische Mautschalter. Vielmehr wird auf nahezu allen Straßen die anfallende Maut elektronisch mithilfe eines Chips oder alternativ per Kennzeichen erfasst und abgerechnet. Es ist nicht zwingend notwendig und auch nicht verpflichtend, einen solchen Chip mitzuführen. Die Rechnung wird bei Nichtvorhandensein des Chips einfach dem Fahrzeughalter zugestellt. Lediglich für gewerblich genutzte Fahrzeuge über 3,5t ist der Chip vorgeschrieben (Achtung: Bei einem gemieteten Wohnmobil über 3,5t ist dies der Fall, wenn es von gewerblichen Vermietern stammt). Dennoch empfiehlt es sich für alle, einen Chip online zu bestellen oder sich zu registrieren, da dies oft etwas günstiger ist und die Abrechnung dann automatisch erfolgen kann. Es gibt verschiedene Möglichkeiten für die Abrechnung:

Mautabrechnung über EPC PLC

EPC ist ein autorisierter Dienstleistungsanbieter, der die Maut über das Kennzeichen abrechnet. Man kann sich vor Reiseantritt registrieren und erhält somit eine Gesamtrechnung, die man entweder überweisen oder per Kreditkarte begleichen kann. Der Umweg über den Fahrzeughalter entfällt somit, was besonders bei einem Firmenwagen oder gemieteten Fahrzeugen ein großer Vorteil ist. Ein weiterer Punkt ist, dass einige Mautstationen eine Differenzierung für verschiedene Fahrzeugkategorien vornehmen. Da das System i.d.R. nicht weiß, wie schwer gewisse Fahrzeuge sind, würde es immer den Höchstbetrag berechnen. Mit der Registrierung gibt man die Daten bekannt und erhält eine genaue Abrechnung, statt zu viel zu zahlen. Näheres auf der Website von EPC PLC.

Mautabrechnung über einen Chip von AutoPass

Die Mautabrechung über das norwegische staatliche System, welches für die Erhebung der automatischen Maut zuständig ist, nennt sich AutoPass. Es kann als Alternative zu EPC PLC genutzt werden (nur eines von beiden nutzen!) und hat den Vorteil, dass es auf einigen Strecken kleine Rabatte auf die Maut anrechnet. Wer mit dem Auto nach Norwegen reist, kann diesen Chip ebenso bei der Durchreise in Dänemark und Schweden für die Abrechnung nutzen (Näheres hierzu in unserem Artikel Anreise Norwegen – alle möglichen Methoden). Die Bestellung des AutoPass Chips verlangt eine Leihgebühr von 200 NOK (etwa 20€), die man nach Rücksendung und Kündigung des Vertrags zurückerstattet bekommt. Bestellen kannst du den Chip direkt über AutoPass.

Abrechnung über einen Chip von BroBizz:

BroBizz ist das dänische Abrechnungssystem, vergleichbar mit AutoPass, und kann ebenso für alle Mautstraßen in Norwegen genutzt werden. Auch hier gibt es Rabatte auf die Maut, die der Betreiber festlegt. Die Bestellung des BroBizz Chips verlangt eine Kaution i.H.v. 200 DKK (etwa 27€), die man nach Rücksendung und Kündigung des Vertrags zurückerstattet bekommt. Den Chip kann man direkt über BroBizz bestellen.

Nr. 2 – Fortbewegung in Norwegen mit dem Mietwagen

Besonders für eine Fortbewegung in Norwegen im hohen Norden bietet sich oft ein Mietwagen an, da die Autofahrt hierher extrem lang ist und diese Distanz deutlich schneller mit dem Flugzeug bewältigt werden kann. Autovermietungen gibt es an nahezu allen Flughäfen in Norwegen. In der Hauptsaison ist die Buchungslage meistens sehr hoch, weshalb man so rechtzeitig wie möglich buchen sollte. Außerdem sind die Einwegmieten in Norwegen sehr teuer, weshalb man nach Möglichkeit den Mietwagen wieder an der gleichen Station abgeben sollte, an der man ihn entgegengenommen hat.

Mietwagen sind bereits mit dem AutoPass ausgestattet

Alle Mietwägen für die Fortbewegung in Norwegen sind bereits mit dem Chip von AutoPass ausgestattet. Eine Bestellung ist dementsprechend nicht mehr nötig. Man sollte lediglich mit der Autovermietung klären, wie die Mautkosten abgerechnet werden. Die meisten Autovermieter berechnen eine Nutzungsgebühr für den Chip und die tatsächlich angefallenen Mautkosten werden im Nachhinein dazugerechnet.

Für die Buchung eines Mietwagens zur Fortbewegung in Norwegen empfiehlt sich ein Mietwagenpreisvergleich*.

Benzinpreise und Tanken in Norwegen

Benzin wird in Norwegen unterschieden nach Diesel, Super (Blyfri 95) und SuperPlus (Blyfri 98). Die ausgewiesenen Preise an den Tankstellen beziehen sich jeweils auf einen Liter. Super kostet derzeit ca. 17 NOK, SuperPlus ca. 17,5 NOK und Diesel ca. 15,5 NOK (Stand Januar 2020). Gezahlt wird i.d.R. mit Bargeld oder Kreditkarte. Eine Besonderheit gibt es noch: Es gibt in Norwegen einen steuerlich begünstigten Dieselkraftstoff (Diesel avgiftsfri). Dieser darf für private Fahrzeuge nicht genutzt werden und wird mit hohen Bußgeldern belegt.

Tankstellen in Norwegen

Norwegen-Tankstelle
Norwegen verfügt über einge gute Dichte an Tankstellen

Tankstellen sind in Norwegen in großer Zahl vorhanden. Lediglich im Norden Norwegens wird das Tankstellennetz deutlich dünner, weshalb man seinen Tank nicht bis aufs Äußerste testen sollte. Die meisten Tankstellen haben mindestens zwischen 7:00 Uhr und 22:00 Uhr geöffnet, in größeren Städten vereinzelt auch rund um die Uhr.

Fahrzeiten planen in Norwegen

In Norwegen ticken die Uhren im Straßenverkehr generell deutlich langsamer, weshalb man seine Fahrzeiten sorgfältig planen sollte. Bedingt durch die sehr niedrigen Tempolimits von meist maximal 80km/h ist man hier grundsätzlich wesentlich länger unterwegs als man es beispielsweise von Deutschland gewöhnt ist. Zusätzlich sind die meisten Orte für die Fortbewegung in Norwegen nicht über Autobahnen oder Schnellstraßen erreichbar, sondern oft nur über sehr kurvenreiche Strecken. Es gibt jede Menge steile Bergpässe, die für viele Fahrer als auch Fahrzeuge oftmals eine besondere Herausforderung darstellen. Bei schlechten Wetterbedingungen können Straßen temporär geschlossen werden, was besonders im Winter oft der Fall ist. Um dies frühzeitig mit in die Routenplanung einzubauen empfiehlt es sich, seine Karten vor Fahrtantritt immer zu aktualisieren.

Für Rundreisen im Winter gilt zudem: Google Maps plant übrigens nicht mit Lawinen. Es kann im Winter durchaus vorkommen, dass Straßen kurzzeitig aufgrund von kleineren Lawinenabgängen nicht passierbar sind. Hier heißt es dann zu warten, bis der Schneeräumdienst die Straßen wieder passierbar macht.

Viele Tunnels und Brücken in Norwegen

 

Norwegen Fortbewegung über Brücken
In Norwegen gibt es zahlreiche Brücken und Tunnel

 

Norwegen ist außerdem bekannt für seine vielen Tunnels und Brücken. Die meisten Tunnels und Brücken sind sehr modern, es gibt jedoch auch ältere einspurige Tunnels ohne jegliche Beleuchtung. Besonders an der Küste Norwegens sollte man deutlich mehr Zeit einplanen, da viele Straßen anstatt über Brücken auch über Fährverbindungen führen.

Fazit: Für 100 Kilometer Fahrstrecke sollte man etwa zwei Stunden einkalkulieren, um auf der sicheren Seite zu sein. Für eine reibungsfreie Fortbewegung in Norwegen solltest du dich besonders im Winter vor Abfahrt über aktuelle Verkehrsmeldungen informieren.

Sehenswürdigkeiten auf der Route

Sehenswürdigkeiten-in-Norwegen
Sehenswürdigkeiten entlang der Route erkennt man in Norwegen an Schildern

In Norwegen gibt es viele Sehenswürdigkeiten, jedoch ist oft auch der Weg das Ziel, denn die Landschaft ist wunderschön. Entlang vieler Straßen bieten sich jede Menge tolle Ausblicke und Fotomotive. Genau hierfür gibt es in Norwegen ein eigenes Hinweisschild, welches sich auf vielen Routen immer mal wieder am Straßenrand befindet. Es lohnt sich, bei diesen Schildern gelegentlich einen Zwischenstopp einzulegen. Hinter den Schildern können sich beispielsweise ein Wasserfall, ein Aussichtspunkt oder auch ein historisches Gebäude verstecken. Viele dieser Sehenswürdigkeiten stehen nicht unbedingt im Reiseführer und bleiben dadurch oft unentdeckt.

Die 18 beliebten Landschaftsrouten in Norwegen

Norwegen-Strassen-zum-Fortbewegen-mit-dem-Auto
Eine der 18 beliebten Landschaftsrouten in Norwegen von der Drohne aufgenommen

Für viele ein großes Highlight sind die insgesamt 18 Landschaftsrouten in Norwegen, die entlang wunderschöner Natur, Aussichtspunkten und Attraktionen führen. Diese Routen sind speziell auf den Tourismus ausgebaut und angepasst worden und bieten atemberaubende Landschaften. Wer eine Rundreise und die Fortbewegung in Norwegen mit dem Auto plant sollte versuchen, einige dieser Strecken in seine Route zu integrieren. Einen guten Überblick über diese 18 Landschaftsrouten findet man hier.

Vorschriften für Bereifung am Auto und Mietwagen

In Norwegen ist eine Mindestprofiltiefe am Auto und Mietwagen von 1,6mm im Sommer sowie 3mm im Winter vorgeschrieben. Es versteht sich von selbst, dass Winterreifen im Winter Pflicht sind. Für alle Fahrzeuge von mehr als 3,5t Gesamtgewicht gilt ab dem 15. Oktober bis zum 1. Sonntag nach Ostern die Mitführungspflicht von Schneeketten. Diese müssen den Reifen entsprechend angepasst sein.

Winterreifen mit Schneeketten in Norwegen

Die norwegischen Winterreifen sind aufgrund der extremen Bedingungen von der Wertigkeit deutlich höher als mitteleuropäische Winterreifen. Wer also mit dem eigenen Auto nach Norwegen fährt, sollte generell die Mitnahme von Schneeketten in Betracht ziehen. Alternativ gibt es in Norwegen die Möglichkeit Spikereifen zu mieten. Die Nutzung von Spikereifen ist zwischen dem 1. November und dem ersten Sonntag nach Ostern erlaubt und wird von vielen Norwegern auch wahrgenommen. In den Regionen Nordland, Tromso und Finnmark im Norden des Landes sind Spikereifen sogar im Zeitraum vom 15. Oktober bis 1. Mai zugelassen. Spikereifen dürfen auch außerhalb dieser Fristen genutzt werden, wenn die Wetter- und Straßenbedingungen es erfordern.

Packliste für die Fahrt mit dem Wohnmobil oder Auto durch Norwegen

Falls du auf der Suche nach einer generellen Packliste für deinen Urlaub bist, empfehlen wir dir unsere  Reisepacklisten.

Nr. 3 – Fortbewegung in Norwegen mit dem Zug

Zugfahren-in-Norwegen
Norwegen bietet einige der besten Zugfahrten der Welt

Eines direkt vorab: Die Fortbewegung in Norwegen mit dem Zug ist nicht günstig. Trotzdem ist es eine sehr entspannte Möglichkeit das Land kennenzulernen und man erhält jede Menge atemberaubende Eindrücke. Mit der norwegischen Bahn ist es dank eines gut ausgebauten Schienennetzes möglich von der Südküste bis nach Bodø nördlich des Polarkreises zu fahren. Anbieter ist die norwegische Bahngesellschaft VY, die bis vor kurzem noch unter dem Namen NSB bekannt war. VY bietet sowohl Tag- als auch Nachtzüge an, wobei die Nachtzüge mit Sitz- und Schlafabteilen ausgestattet sind. In unserem Beitrag Zugfahren in Norwegen haben wir eine Übersicht der gängigsten Routen und jede Menge Informationen zur Fortbewegung mit der Bahn durch Norwegen aufgelistet.

Nr. 4 – Fortbewegung in Norwegen mit dem Bus

Fortbewegung Norwegen mit dem Bus
Mit dem Bus durch Norwegen

Mit dem Bus durch Norwegen zu reisen oder sich fortzubewegen stellt eine weitere kostengünstige Alternative zum Selbstfahren dar. Es dauert allerdings meist etwas länger als mit dem Zug oder Flugzeug. Fernbusse verbinden alle größeren Städte, Flug- und Fährhäfen und decken große Teile im Süden, Westen und im Inland Norwegens ab. Die meisten Verbindungen starten oder enden in Oslo (City und auch Flughafen). Von hieraus gibt es eine Vielzahl an Verbindungen zu den größeren Städten wie Oslo, Bergen, Trondheim, Ålesund und Kristiansand. Außerdem sind die Fjordlandschaften Norwegens und viele ländliche Teile des Landes mit verbunden. Ebenso gibt es Strecken in die Nachbarländer bis Göteborg, Malmö und Kopenhagen.

Der Anbieter für die meisten Strecken ist VY Express (bekannt als Nettbuss Express), Tochtergesellschaft der norwegischen Bahngesellschaft VY. Zudem gibt es noch den Anbieter Nor-Way mit Busverbindungen. Alle Busse sind mit bequemen Sitzen, Wi-Fi und Klimaanlage ausgestattet. Längere Strecken lassen sich auch entspannt per Nachtbus zurücklegen. Während der Skisaison fährt VY Express zudem zu den beliebten Wintersportorten in Norwegen und bietet günstige Pauschalangebote für Busticket und Skipass zum reduzierten Preis. Am günstigsten bucht man seine Tickets vorab online über die Website von VY/Nettbuss Express*.

Busnetz in Norwegen
Der öffentliche Fernverkehr mit den Bussen von VY Nettbuss

Öffentlicher Nahverkehr in Oslo und Trondheim

In den größeren Städten wie z.B. Oslo oder Trondheim gibt es auch einen öffentlichen Nahverkehr. Auskunft hierzu erhält man beispielsweise an den Informationszentren vor Ort. Fahrkarten in Form von Einzelfahrkarten, Tageskarten oder auch Wochenkarten können direkt im Bus beim Fahrer oder an den Ticketautomaten/-schaltern erworben werden. Meist ist es am günstigsten, die Tickets vorab online zu kaufen.

Bus Tickets online kaufen in Norwegen

Eine tolle Möglichkeit seine Reise mit dem Bus zu planen und Tickets online zu kaufen bietet das bezirksübergreifende Internetportal von Entur an. Über eine interaktive Kartenfunktion kann man bequem seinen Start- und Zielort auswählen und man bekommt die möglichen Verkehrsmittel für seine Route vorgeschlagen. Somit lassen sich auch bequem Zug- und Busverbindungen kombinieren.

Hier kannst du die Entur App fürs iPhone und Android downloaden.

Kleiner Tipp: Für alle die viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln in Norwegen unterwegs sind auch somit auch regelmäßig die Bahn nutzen möchten, empfehlen wir den InterRail Norwegen Pass*. Neben hohen Ersparnissen bei den Zugfahrten in Norwegen erhält man damit auch einige Rabatte auf Bustickets.

Nr. 5 – Fortbewegung in Norwegen mit dem Schiff Hurtigruten

Schiff fahren in Norwegen Hurtigruten
Schifffahrt durch die Hurtigruten

Die wohl bekannteste Möglichkeit, Norwegen mit dem Schiff zu befahren und zu erkunden, sind die traditionellen Schiffe der Hurtigruten. Diese verkehren zwischen Bergen im Südwesten Norwegens und Kirkenes im Norden und steuern insgesamt 34 Häfen an der norwegischen Küste an. Man erkundet praktisch die gesamte Küste Norwegens in einer Tour und erhält faszinierende Natureinblicke. Von den Fjorden und kultigen Städten mit ihren charmanten Häfen bis zu den Nordlichtern und der Mitternachtssonne gibt es jede Menge entdecken. Die Hurtigruten-Fahrt wird oft als eine der schönsten Seereisen der Welt bezeichnet.

Die Route mit dem Postschiff kann ganz oder teilweise gebucht werden. Auch Einheimische nutzen die Verbindung zwischen den verschiedenen Häfen. Da auch Autos transportiert werden können, lassen sich diese beiden Reisemittel perfekt kombinieren. Die Schiffe starten täglich und die gesamte Fahrt dauert elf Tage.

Nr. 6 – Fortbewegung in Norwegen mit der Autofähre und dem Schnellboot

Norwegen-Faehre
Fortbewegung mit der Autofähre in Norwegen

Der Westen und Norden Norwegens ist gesäumt von jeder Menge Fjorden, die tief in die Landschaft einschneiden. Eine Überquerung ist meist nur mit Hilfe einer Autofähre oder eines Schnellbootes möglich, da es nur in den seltensten Fällen Brücken gibt. Dementsprechend gehören Autofähren in Norwegen nach wie vor zum Alltag der Einheimischen und Touristen.

Da nicht alle Fähren auch Autos mitnehmen, sollte man sich vorab informieren, inwieweit eine Überfahrt möglich ist. Viele kleine Dörfer inmitten der Fjorde, die früher nur per Ruderboot erreicht werden konnten, werden heute mit Schnellbooten angesteuert. Das bekannteste Beispiel ist hier wohl die Lofoten-Inselgruppe, die nur über die verschiedenen Fährverbindungen zusammengehalten werden.

Generell ist es empfehlenswert, etwas mehr Zeit für die Fahrt mit der Fähre einzuplanen. Besonders in den Sommermonaten bauen sich oftmals Warteschlangen an den Fährstationen auf. Tickets erhält man meist direkt an der Fähre.

Deine Erfahrungen zur Fortbewegung in Norwegen

Wie waren deine Erfahrungen zur Fortbewegung in Norwegen mit dem Auto, Mietwagen oder Bus? Hat mit der Mautabrechung in Norwegen alles gut geklappt? Welchen Mautanbieter hast du benutzt? Wie kamst du mit den langen Fahrzeiten zurecht und bist du schon einmal mit einer der vielen Fähren oder Schiffe in Norwegen gefahren?

Schreib uns deine Erfahrungen und Fragen in das Kommentarfeld unter diesen Beitrag. Unser Reiseblog und unsere Leser freuen sich über dein Feedback zum Beitrag Fortbewegung in Norwegen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 47

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Folge uns in den sozialen Netzwerken 🙂

Mareike & Christian
Hey, wir sind Mareike und Christian. Wir nutzen jede freie Zeit, um die Welt zu entdecken und haben dafür immer unsere Drohne dabei. Am liebsten reisen wir in weit entfernte Länder, immer auf der Suche nach den besten Orten abseits des Mainstreams. Hier auf Reisegurus berichten wir über die Erlebnisse, die wir auf unseren vielen Reisen bereits gesammelt haben. Wenn du wissen willst was wir gerade erleben, dann folge uns am besten auf Instagram 🙂

Günstige Hotels & Apartments

Günstige Flugsuchmaschinen

Pauschalreisen

Unsere Ausflüge & Touren buchen wir über GetYourGuide

Mietwagenvergleich

Unsere Reisetipps

Feedbacks, Fragen und Kommentare

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein