Hotelbuchung Tipps – günstig das passende Hotel buchen

Buchungstipps Hotelbuchung Tipps – günstig das passende Hotel buchen

Alle unsere Hotelbuchung Tipps und wie du möglichst günstig das passende Hotel buchen kannst, findest du in diesem Artikel zusammengefasst. Zusätzlich haben wir über unsere Flugbuchungs Tipps und auch Mietwagenbuchungs Tipps separat berichtet. Wir klären darüber auf, welche Faktoren bei der Hotelbuchung wichtig sind und worauf du achten musst. Außerdem gehen wir näher auf Tricks bei der Hotelbuchung ein und wie du viel Geld sparen kannst.

10 Tipps für die Hotelbuchung und wie man dabei Geld spart

10 Tipps für die Hotelbuchung
Wir haben bereits viele Nächte in verschiedenen Unterkünften verbracht: Hier in einer Poolvilla auf Bali

Unsere 10 Hotelbuchung Tipps sind für jede Reise relevant, denn um eine Unterkunft kommt man im Urlaub nicht drum herum. Egal ob es ein Pauschalurlaub, eine Rundreise oder ein Campingausflug wird, eine Unterkunft braucht man immer. Dabei hat man meist eine große Auswahl an Unterkünften von Low-Budget bis zum Luxushotel. Auch für Campingausflüge benötigt man eine Unterkunft in Form eines Zeltplatzes. Für all diese Fälle ist ein wenig Planung von Vorteil. Wir klären auf über die wichtigsten Tipps zur Hotelbuchung und wie wir selbst unsere Unterkünfte planen. Mehr dazu in unseren 10 Tipps für die Hotelbuchung im Folgenden:

Tipp Nr. 1 für die Hotelbuchung: Das richtige Buchungsportal wählen

Für die Hotelbuchung gibt es allerhand Buchungsportale, die allesamt unterschiedliche Hotels und Preise anbieten. Viele Hotels sind über mehrere Buchungsportale buchbar und so gilt es die Preise genau zu vergleichen. Das weltweit größte Buchungsportal ist Booking.com*. Außerdem nutzen wir oft Expedia.de* für die Buchung unserer Hotels oder Unterkünfte. Vor der Buchung vergleichen wir die beiden Portale, da sich oft Preisdifferenzen ergeben. In Amerika beispielsweise haben wir die Erfahrung gemacht, dass die Preise bei Expedia oft günstiger sind. Bei Booking.com hingegen erhält man bereits nach fünf Buchungen den Genius Status, mit dem man Rabatte auf viele Unterkünfte erhält.

Neben diesen beiden Portalen ist außerdem noch das Buchungsportal Agoda interessant. Agoda gehört zur Gruppe von Booking.com und bietet besonders für den asiatischen Markt ein großes Angebot an Unterkünften.

Getätigte Buchungen kann man später am Handy wunderbar in der App einsehen oder ins Wallet (iPhone) speichern. Dadurch hat man einen tollen Überblick über die gebuchten Unterkünfte.

Tipp Nr. 2 für die Hotelbuchung: Sei flexibel bei den Daten

Flexible Daten für günstige Preise
Unser Hotel direkt am Central Park in New York wurde durch unsere Flexibilität deutlich günstiger

Hotelpreise schwanken sehr stark je nach Datum und Wochentag. Während viele Hotels besonders in Städten unter der Woche sehr teuer werden können, locken sie am Wochenende mit niedrigeren Preisen. Der Grund dafür sind Geschäftsreisende, die einen Großteil der Buchungen ausmachen. Da die meisten Hotels an Wochenenden deutlich weniger besucht werden, sind auch die Preise geringer. Das gleiche gilt z.B. für Messetermine. Wer also zeitlich flexibel ist, der versucht seine Aufenthalte nach den günstigsten Terminen auszurichten.

Kleinere Unterkünfte sind weniger abhängig von diesen Faktoren, aber auch hier ist es empfehlenswert, etwas mit den Reisedaten zu spielen. Da wir oft Rundreisen machen, sind wir meistens auch in den Reisedaten mehr oder weniger limitiert. Trotzdem versuchen wir nach Möglichkeit die Tage zu schieben und besuchen die eine oder andere Sehenswürdigkeit ggf. früher oder später.

Tipp Nr. 3 für die Hotelbuchung: Frühzeitig buchen

Bei den meisten Unterkünften lohnt es sich fast immer, frühzeitig zu buchen. Die Raten für die Unterkünfte steigen gewöhnlich weiter an, je mehr Buchungen es gibt. Am Anfang findet man dementsprechend noch günstige Tarife, während die günstigen Zimmerkategorien irgendwann ausgebucht sind. Einige Hotels bieten Frühbucherangebote, die in den Raten der Vergleichsportale berücksichtigt werden. Da viele Unterkünfte über die Vergleichsportale kostenfrei stornierbar sind, kann man notfalls auch noch einmal neu buchen, insofern der Preis günstiger wird.

Tipp Nr. 4 für die Hotelbuchung: Auf Stornierungsbedingungen achten

Viele Portale wie z.B. Booking.com* oder Expedia.de* bieten Tarife mit und ohne kostenfreie Stornierung an. Die Transparenz ist hier sehr gut und man sieht immer auf den ersten Blick, wie die Stornierungsbedingungen lauten. Einige Unterkünfte sind generell kostenfrei stornierbar, bei anderen wiederum ist ein geringer Aufpreis zu zahlen. Je nachdem mit wie viel Vorlaufzeit man seine Unterkunft bucht, sollte man den Aufpreis genau abwägen. Wir buchen Unterkünfte besonders auf Rundreisen oft erst kurzfristig im Reiseland, sodass wir auf die kostenfreie Stornierung verzichten und uns den Aufpreis lieber sparen. Wenn wir jedoch mit viel Vorlaufzeit eine Unterkunft buchen, dann nehmen wir den Aufpreis zugunsten der Flexibilität in Kauf.

Tipp Nr. 5 für die Hotelbuchung: Langzeitaufenthalte

Unsere Top Hotelbuchungstipps
Nicht unbedingt für einen Langzeitaufenthalt geeignet: In Laos haben wir zwei Nächte im Baumhaus übernachtet

Viele Unterkünfte locken mit günstigen Raten bei Langzeitaufenthalten. Hotels freuen sich über längere Aufenthalte, da sie mit weniger Aufwand verbunden sind und dem Hotel Planungssicherheit geben. Daher werden oft Rabatte z.B. in Form von „Fünf Nächte für Vier“ oder „Vier Nächte für Drei“ vergeben. Man profitiert also von Freinächten ab einer gewissen Aufenthaltslänge.

Tipp Nr. 6 für die Hotelbuchung: Prämienprogramme nutzen

Besonders größere Hotelgruppen bieten ihren Stammgästen mögliche Rabatte und Bestpreisgarantien. Diese sind über eigene Prämienprogramme erhältlich, ähnlich den Meilenprogrammen der Airlines. Wer also regelmäßig in den gleichen Hotels zu Gast ist, der sollte über eines der Programme nachdenken und sich entsprechend registrieren.

Auch die Buchungsportale bieten teils Treueprogramme an. Am bekanntesten sind die Genius Vorteile von Booking.com, die man bereits ab fünf Buchungen erhält.

Inhaber der American Express Platinum Card* erhalten übrigens bei vielen Hotelketten wie z.B. Hilton, Marriott, Radisson* usw. den Gold Status und können somit von noch besseren Konditionen profitieren. Da die Kreditkarte jedoch eine sehr hohe Grundgebühr hat, lohnt sie sich überwiegend nur für Vielreisende.

Tipp Nr. 7 für die Hotelbuchung: Alternative Unterkünfte in Betracht ziehen

Alternative Unterkünfte
Über Portale wie AirBnb oder Fewo-Direkt findet man tolle Privatunterkünfte

Wer nach einer Unterkunft sucht, der hat oft nur Hotels im Auge und lässt Alternative Möglichkeiten als Unterkunft außer Acht. Es gibt jedoch auch jede Menge Alternativen zur Hotelbuchung. In den letzten Jahren haben sich Privatunterkünfte immer mehr durchgesetzt. Der größte Vermittler für private Unterkünfte ist AirBnB. Auf diesem Portal stellen überwiegend Privatpersonen ihre Unterkünfte zur Verfügung. Wir haben selbst bereits einige Male AirBnB genutzt, als uns die Preise für die normalen Unterkünfte schlicht zu teuer waren. Privatunterkünfte sind oft deutlich günstiger als Hotels und das Angebot ist riesig. Für deine erste Buchung über unseren Link von AirBnB* erhältst du ein Guthaben über 34€ für deine erste Unterkunftsbuchung.

Eine weitere alternative Möglichkeit zum Hotel ist die Buchung einer Ferienwohnung. Ein weltweiter Anbieter hierfür ist Fewo-direkt*. Auch hier ist das Angebot sehr groß und man findet jede Menge Alternativen zu den normalen Hotelunterkünften.

Wenn die Preise für Hotels, Privatunterkünfte und Ferienwohnungen zu teuer werden, greifen wir oft auch auf das Zelt zurück. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass wir unser Zelt mit auf die Reise nehmen und es geeignete Campingplätze oder Campgrounds gibt. Dies ist oft in Nordamerika der Fall, sodass wir dort schon den einen oder anderen wirklichen tollen Campingplatz gefunden haben. Wir nehmen unser Zelt* nur mit, wenn wir einen Mietwagen haben, da uns der Transport sonst zu aufwendig erscheint.

Weitere Tipps rund um die Hotelbuchung

Zusatzleistungen bei der Hotelbuchung
Zusatzleistungen kosten oft extra. Bei dieser wunderschönen Unterkunft war der Outdoor-Whirlpool zum Glück mit im Preis enthalten

Hotelbewertungen checken

Je nach Land, Dauer des Aufenthalts und Art der Unterkunft empfehlen wir vor der Buchung die Weiterempfehlungsrate zu überprüfen. Eine Rate von über 80% bei gehobenen Hotels ist für uns die Hürde und wir schauen uns die Bewertungen immer noch etwas genauer an. Dadurch können wir genauer abwägen, ob das jeweilige Hotel für uns in Frage kommt oder nicht. Je länger der Aufenthalt, desto wichtiger ist uns die Weiterempfehlungsrate. Einen guten Hotelvergleich findet man über HolidayCheck*

Early Check-In und Late Check-Out

Jede Unterkunft legt seine Check-In und Check-Out Zeiten individuell fest. Üblich ist der Check-In z.B. ab 15:00 Uhr und der Check-Out bis 11:00 Uhr. Auf Nachfrage zeigen sich viele Hotels jedoch sehr kulant und ermöglichen auch einen früheren Check-In oder späteren Check-Out je nach Verfügbarkeit. Wir fragen sehr oft nach einem Late Check-Out, wenn unser Rückflug erst nachmittags oder abends geht und haben fast immer positive Erfahrungen damit gemacht. Es lohnt sich also bei Bedarf immer freundlich nachzufragen.

Extraleistungen und Zusatzkosten

Ein günstiges Hotel ist gefunden und auch die Bewertungen passen. Neben diesen Punkten sollte man jedoch zumindest auch noch einen kurzen Blick auf mögliche Zusatzkosten und Extraleistungen werfen.

Sehr viele Hotels bieten beispielsweise kostenfreie Parkmöglichkeiten an. Da hierfür jedoch besonders innerhalb größerer Städte horrende Parkgebühren anfallen können, sollte man dies ggf. mit in den Vergleich einbeziehen. Auch Extraleistungen wie z.B. der Wellnessbereich, die Minibar, WLAN etc. sind nicht immer kostenfrei. Ein kurzer Blick ins Kleingedruckte sorgt für Gewissheit. Viele dieser Dinge sind bei kurzen Aufenthalten nicht so relevant wie bei längeren Aufenthalten, können den Preis jedoch sowohl ins Positive als auch ins Negative beeinflussen.

Deine Erfahrungen bei der Hotelbuchung

Camping als Hotelalternative
Camping als Alternative zum Hotel: Der Sonnenaufgang aus unserem Zelt im Monument Valley

Wie waren deine Erfahrungen bei der Hotelbuchung? Über welche Portale buchst du deine Unterkunft am liebsten? Hast du vielleicht sogar auch einen Hotelstatus in einer der vielen Hotelketten? Hast du noch weitere Tipps zur Buchung einer Unterkunft?

Schreib uns deine Erfahrungen in das Kommentarfeld unter diesem Beitrag.

Unser Reiseblog und die Leser freuen sich über dein Feedback und deine Fragen zu unseren Tipps für die Hotelbuchung.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 33

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Mareike & Christian
Mareike & Christian
Hey, wir sind Mareike und Christian. Wir nutzen jede freie Zeit, um die Welt zu entdecken und haben dafür immer unsere Drohne dabei. Am liebsten reisen wir in weit entfernte Länder, immer auf der Suche nach den besten Orten abseits des Mainstreams. Hier auf Reisegurus berichten wir über die Erlebnisse, die wir auf unseren vielen Reisen bereits gesammelt haben. Wenn du wissen willst was wir gerade erleben, dann folge uns am besten auf Instagram 🙂

Günstige Hotels & Apartments

Günstige Flugsuchmaschienen

Pauschalreisen

Unsere Ausflüge & Touren buchen wir über GetYourGuide

Mietwagenvergleich

Reise-Kreditkarten Vergleich

Unsere Buchungstipps

Unser Reisepacklisten

Feedbacks, Fragen und Kommentare

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein