Reise-Kreditkarten Vergleich: Kostenlos Geld abheben im Ausland

Reiseblog Tipps Reise-Kreditkarten Vergleich: Kostenlos Geld abheben im Ausland

Es ist nicht immer einfach im Ausland kostenlos Geld abzuheben, aber mit dem richtigen Reise-Kreditkarten Vergleich ist es möglich. Daher beginnt jede Reise mit der Frage, wie man möglichst günstig oder besser kostenlos im Ausland an Geld kommt. In unserem Reise-Kreditkarten Vergleich erklären wir dir, wie du auf deinen Reisen gebührenfrei an Geld kommst und wir stellen dir einen Vergleich der besten kostenlosen Kreditkarten mit seinen Pros und Kontras vor.

Außerdem gehen wir im weiteren Verlauf noch auf empfehlenswerte Kreditkarten mit zusätzlichen Versicherungsleistungen wie z.B. Auslandskrankenversicherung und Reiserücktrittsversicherung ein.

Kostenlose Reise-Kreditkarten – Auswahlkriterien

Zunächst gehen wir in Sachen Transparenz kurz darauf ein, nach welchen Kriterien wir die folgenden kostenlosen Reisekreditkarten vergleichen und warum wir dir genau diese in unserem Reise-Kreditkarten Vergleich empfehlen. Dazu legen wir besonders viel Wert auf folgende fünf Punkte:

  • Um welche Art der Reise-Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express) handelt es sich?
  • Keine Jahresgebühren – weder Grundgebühren, noch Kontoführungsgebühren
  • Kostenlos Geld abheben – keine Abhebegebühren mit der Kreditkarte
  • Keine Auslandseinsatzgebühren – kostenlos Bezahlen mit der Kreditkarte
  • Klassische Kreditkarte oder Prepaid?

Für den Fall, dass du die Auswahlkriterien zu unserem kostenlosen Reise-Kreditkarten Vergleich überspringen möchtest, findest du nachfolgend schon einmal direkt unseren Testsieger:

Welche Art der Reise-Kreditkarte sollte ich wählen – Visa, Mastercard oder American Express?

Visa-Mastercard-American-Express
Reise Kreditkarten-Vergleich mit der Visa, Mastercard und America Express

Das größte Reise-Kreditkarten Netzwerk ist Visa. Mit einer Visa Kreditkarte kann man in mehr als 200 Ländern und Regionen weltweit an etwa 46 Millionen Akzeptanzstellen bezahlen. Zudem können über zwei Millionen Geldautomaten genutzt werden, um an Bargeld zu gelangen.

Auf dem zweiten Platz folgt Mastercard mit über 44 Millionen Akzeptanzstellen sowie ebenso mehr als zwei Millionen Geldautomaten weltweit.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Netzwerke wie z.B. American Express oder Diners Club. Da diese jedoch deutlich weniger Akzeptanzstellen haben, können sie in unserem Vergleich nicht die erste Wahl für eine Reise-Kreditkarte darstellen.

Die beiden Anbieter Visa und Mastercard sind mit Abstand führend in ihrer Akzeptanz. Die Frage, welche also die richtige Reisekreditkarte ist, lässt sich recht einfach beantworten: Wir empfehlen dir grundsätzlich BEIDE Kreditkarten mit ins Ausland zu nehmen, also eine Visa und eine Mastercard. Gründe hierfür gibt es einige, denn man sollte generell mindestens zwei Kreditkarten auf seinen Reisen unterwegs haben. Wir trennen unsere Karten i.d.R. immer, sodass auch bei Verlust oder Diebstahl des Portemonnaies noch die zweite Kreditkarte genutzt werden kann. Hin und wieder kann es auch vorkommen, dass bestimmte Kreditkarten nicht funktionieren und man hat in dem Fall dann eine Alternative parat. Es kam z.B. schon vor, dass eines der Netzwerke aufgrund eines Softwarefehlers oder auslaufender Verträge in ganzen Regionen nicht mehr anerkannt wurden. Wer auf zwei verschiedene Anbieter setzt bleibt unabhängig und flexibel.

Komplett kostenlose Reise-Kreditkarten ohne Jahresgebühren – Vergleich

Wir sind auf der Suche nach einer kostenlosen Reise-Kreditkarte. Die Kosten von Kreditkarten beginnen bei den Grundgebühren bzw. Kontoführungsgebühren. Nur wenn diese ohne Bedingungen bei Null liegen, erfüllen sie unsere Kriterien. Es gibt eine Vielzahl an kostenfreien Visa oder Mastercard Kreditkarten auf dem Markt, die alle ohne Gebühren daherkommen. Daher beschäftigen wir uns direkt mit dem nächsten Punkt zum Thema Kosten:

Keine Abhebegebühren – kostenlos Geld abheben mit der Reise-Kreditkarte im In- & Ausland

Geld-abheben-Reisekreditkarte-im-Ausland
Kostenlos Geld abheben im Ausland mit der DKB Reise-Kreditkarte

Einer der wichtigsten Punkte beim Vergleich von Reise-Kreditkarten sind die anfallenden Kosten bei der Bargeld-Abhebung am Geldautomaten. Bargeld wird im Urlaub nahezu immer benötigt. Besonders in Ländern, in denen die Infrastruktur tendenziell schwächer ausgebaut ist, sollte man immer ausreichend Bargeld mit sich führen. In den meisten beliebten Reiseländern ist das Bargeld das beliebteste Zahlungsmittel und ohne dies ist man oft aufgeschmissen. Gute Beispiele hierfür sind z.B. die Südostasiatischen Länder wie Thailand, Malaysia, Indonesien oder Vietnam. Aber auch in Süd- & Mittelamerika sowie Afrika wird überwiegend bar gezahlt.

Der Gang zum Geldautomaten ist in solchen Ländern regelmäßig notwendig und hohe Kosten wären entsprechend ein K.O. Kriterium.

Keine Auslandseinsatzgebühren – kostenlos Bezahlen mit der Reise-Kreditkarte

Auch dieses Kriterium ist enorm wichtig. Es gibt jede Menge Länder, in denen fast ausschließlich mit Kreditkarte gezahlt wird und in denen das Bargeld nahezu vom Markt verschwunden ist. Beliebte Reiseziele wie die USA, Kanada, Australien, Neuseeland oder auch viele europäischen Länder liefern einige Beispiele. Hohe Auslandseinsatzgebühren können in solchen Ländern schnell zu einem enormen Kostenfaktor werden. Die meisten gängigen Kreditkarten verlangen 1,75% oder sogar über 2% Auslandseinsatzgebühren. Diese unnötigen Kosten lassen sich jedoch komplett beseitigen. Wer auf die richtige Reise-Kreditkarte setzt, kann in seinem nächsten Urlaub jede Menge Geld sparen und sein Urlaubsbudget somit deutlich sinnvoller nutzen.

Reise-Kreditkarten Vergleich: Klassische Kreditkarte oder Prepaid?

Zunächst zum Unterschied: eine klassische Kreditkarte verfügt über einen Kreditrahmen, der im Nachhinein meist von einem Girokonto eingezogen wird, während eine Prepaid Kreditkarte mit Guthaben aufgeladen werden muss (ähnlich wie bei Handyverträgen/Prepaid Simkarten).

Im Grunde eignet sich eine Prepaid Kreditkarte genauso gut wie eine klassische Kreditkarte. Insofern man ausreichend Guthaben auf seine Prepaid Kreditkarte aufgeladen hat, ist man damit genauso gut bedient wie mit der klassischen Variante, vorausgesetzt die Konditionen sind gleich. Der größte Nachteil liegt jedoch darin, dass die meisten Hotelunterkünfte und Autovermietungen eine Prepaid Kreditkarte nicht zur Hinterlegung der Kaution anerkennen. Da mittlerweile fast alle großen sowie vermehrt auch immer mehr kleinere Hotels eine Kaution verlangen, sollte man sich auf Reisen keineswegs allein auf eine Prepaid Kreditkarte verlassen.

Die besten Reise-Kreditkarten für deinen Urlaub

Beste Reise-Kreditkarte Vergleiche
Welche ist die beste Reise-Kreditkarte für dem Urlaub?

Welche Kriterien die besten Reise-Kreditkarten im Urlaub ausmachen, haben wir oben näher erklärt. Alle nachfolgend genannten Kreditkarten erfüllen die o.g. Vergleichskriterien. Unter Berücksichtigung von weiteren kleineren Faktoren sind wir zu folgendem Ergebnis gekommen:

DKB Cash mit der besten Reise-Kreditkarte

Unser persönlicher Favorit ist die DKB Cash Kreditkarte*. DKB Cash Konto ist ein kostenloses Girokonto mit DKB-VISA-Card mit der du kostenlos Bargeld im In- sowie im Ausland abheben kannst. Das DKB Cash besteht aus einem kostenlosen Girokonto mit gekoppelter – ebenfalls kostenloser – Visa Kreditkarte. Die Eröffnung ist kinderleicht und man erhält die beiden Karten umgehend per Post zugestellt.

Die voran genannten Kriterien können vom DKB Cash rundum erfüllt werden. Zusätzlich dazu erhält man sogar Guthabenzinsen (in Zeiten der niedrigen Zinsen eine Seltenheit), insofern man Geld auf seine Kreditkarte einzahlt.

Besonders hervorzuheben ist bei der DKB noch das eigene Cashback System. Hier erhält man bei vielen Online-Shopping-Partnern und auch in gewissen Restaurants oder Shops bis zu 20% Cashback vom Kaufpreis direkt auf das Girokonto zurück erstattet. Alle Shopping Partner findest du online in deinem persönlichen DKB-Bereich in der Rubrik Banking+ unter Online-Cashback.

Außerdem bietet die DKB all seinen Aktivkunden regelmäßig gratis Tickets für bestimmte Sportevents wie z.B. Fußball, Eishockey, Basketball, Handball etc. an.

DKB Cash Aktivkundenstatus für Neukunden im ersten Jahr

Um mit der DKB Cash Visa Kreditkarte auf seinen Reisen weltweit kostenfrei an Bargeld zu kommen und auch beim Bezahlen keine Auslandseinsatzgebühren belastet zu bekommen, ist der Aktivkundenstatus notwendig. Als Neukunde des DKB Cashs erhält man den Aktivkundenstatus für 12 Monate. Wer darüber hinaus Aktivkunde bleiben möchte, benötigt mindestens 700€ Geldeingang pro Monat. Dieser muss nicht als Gehalt eingehen, es reicht auch ein ganz normaler Eingang z.B. per Eigenüberweisung.

Insofern der Aktivkundenstatus nach einem Jahr erlischt, fällt außerhalb der EU ein Auslandseinsatzentgelt in Höhe von 1,75% bei Zahlungen und Bargeldabhebungen an. Ab dem 19. April 2020 erhöht sich dies auf 2,20%.

Innerhalb des EU-Raums werden weiterhin keine Gebühren für Bargeldabhebungen oder Zahlungen erhoben. Die DKB ist generell sehr transparent in Hinblick auf seine möglichen Gebühren und Kosten.

Diese Kosten werden als Aktivkunde generell immer gutgeschrieben, sodass die DKB Kreditkarte weltweit kostenlos ist. Das heißt es fallen keinerlei Transaktionsgebühren im In- oder Ausland an.

Die DKB bietet zwei mögliche TAN Verfahren an. Diese sind TAN2go und chipTAN. Das TAN2go Verfahren funktioniert über eine eigene DKB-App direkt auf dem Smartphone oder Tablet. Beim chipTan Verfahren erhält man einen TAN-Generator, um TANs zu erzeugen. Auf Reisen ist die App sicherlich am praktischsten.

Fazit zum kostenlosen DKB Cash mit Visa-Kreditkarte für Reisen und Urlaube

Wir selbst nutzen alle das DKB Cash und sind rundum zufrieden. Den Aktivkundenstatus besitzen wir seit mehreren Jahren und nutzen die Kreditkarte überwiegend auf Reisen, da sich dadurch jede Menge Geld sparen lässt. Eine gute und vor allem komplett kostenlose Reise-Kreditkarte zu finden ist nicht so leicht, da immer mehr Banken an der Preisschraube drehen, um den niedrigen Zinsen entgegen zu wirken. Die DKB Bank hat mit seinem DKB Cash und der dazugehörigen Visa-Kreditkarte eine wunderbare Option geschaffen, die sie bereits seit etlichen Jahren sehr erfolgreich vermarktet.

Video von der Reise-Kreditkarte – DKB Cash

Die DKB Bank hat ein eigenes Video für die DKB Reise-Kreditkarte erstellt, in dem du noch einmal alle Vorteile und Informationen rund um das DKB Cash anschauen kannst:

Weitere kostenlose Kreditkarten für Reisen und Urlaube – Vergleich

Eine weitere tolle Reise-Kreditkarte ist die kostenfreie Hanseatic Bank GenialCard*. Sie kommt genau wie die DKB Kreditkarte ohne irgendwelche Gebühren aus. Weder Abhebegebühren noch Fremdwährungsgebühren fallen bei der Kreditkarte an. Ein großer Vorteil ist hier, dass bei dieser Reise-Kreditkarte direkt ein Limit von 2.500€ verfügbar ist. Bei den anderen Karten ist dieser erheblich kleiner und muss mit einer Einzahlung aufgestockt werden.

Auch die kostenlose kostenlose comdirect Visakarte* ist eine tolle Alternative, die man für weltweite Bargeldabhebungen und Bezahlungen kostenfrei nutzen kann. Diese wird zusammen mit dem comdirect Girokonto abgeschlossen, wozu man auf Wunsch auch ein kostenfreies Depot erhält. Wer ohnehin über ein Depot für Sparpläne oder ähnlichem nachdenkt, der ist hier sicher am besten bedient. Die comdirect Bank punktet außerdem besonders beim Kundenservice. Wir sind selbst auch comdirect Kunden und absolut zufrieden. Die Eröffnung eines Girokontos mit Visa-Kreditkarte bringt sogar einen Willkommensbonus mit sich.

Bei den Mastercards ist der Vergleich deutlich überschaubarer, denn hier können wir anhand unserer strengen Kriterien nur einen Anbieter empfehlen: Das kostenlose Girokonto der norisbank mit Mastercard*. Zusätzlich erhält man hier ebenso einen Willkommensbonus.

UPDATE: Bisland führten wir die Santander 1plus Visa Card* als Platz 2 auf. Die Santander Bank verschlechtert jedoch für seine Kreditkarte zum 1. Juli 2020 die Konditionen und erhebt eine Auslandseinsatzgebühr von 1,5%. Damit werden unsere Anforderungen nicht mehr erfüllt und die Karte schafft es nicht mehr in unser Ranking.

Reise-Kreditkarte zum Meilensammeln (mit Reiseversicherungen)

Reise-Kreditkarte
Unser bevorzugtes Reise-Kreditkarten Trio: DKB Visa, Miles & More Mastercard & comdirect

Wer wie wir fleißig Meilen sammelt oder Meilen sammeln möchte, der sollte sich unbedingt eine Kreditkarte zulegen, mit der man mit seinen Umsätzen Meilen sammeln kann. Die perfekte Kreditkarte hierfür ist die Lufthansa Miles and More Credit Card Gold*. Zwar kostet diese jährlich ca. 110€, allerdings sind hierin auch einige Reiseversicherungen schon inklusive, wie z.B. eine Auslandskrankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung und Mietwagenvollkaskoversicherung. Für Bargeldabhebungen empfiehlt sich die Kreditkarte nicht und auch außerhalb der Eurozone muss man mit Einsatzgebühren von 1,75% rechnen. Alle Zahlungen in Euro sind kostenfrei.

Unser Tipp:

Zum Meilen sammeln ist die Lufthansa Miles and More Credit Card die perfekte Ergänzung zu den kostenfreien Reise-Kreditkarten. Wir nutzen auf Reisen durchgehend unsere DKB Visa Kreditkarte, um keine Kosten fürchten zu müssen. Für alle Buchungen und Ausgaben in Euro benutzen wir hingegen unsere Mastercard von Miles and More, um unser Meilenkonto aufzubessern. Diese Karte nehmen wir im Urlaub nur als Backup mit.

Aktion Credit Card Blue (World)

Fazit zu unserem Reise-Kreditkarten  Vergleich – Erfahrungen beim kostenlosen Geld abheben im Ausland

Wenn du noch auf der Suche nach weiteren Tipps zum Geldsparen bist, empfehlen wir dir unseren Artikel Finanzen auf Reisen – Urlaubsbudget & Geld abheben. Darin findest du jede Menge weitere Informationen, wie du deine Kosten im Urlaub im Blick behältst und dein Urlaubsbudget ganz einfach erhöhen kannst.

Welche Reise-Kreditkarten findest du am besten? Klassisch oder Prepaid? Wie waren eure Erfahrungen mit der DKB Cash & dem Kostenlossen Geld abheben im Ausland? Bevorzugt ihr eine Visa oder Mastercard? Was hälst du von der American Express Reise-Kreditkarte?

Schreib uns deine Erfahrungen im Urlaub mit den besten Reise-Kreditkarten in das Kommentarfeld unter dem Beitrag.

Unser Reiseblog Reisegurus sowie unsere Leser freuen sich über deine Unterstützung zum Artikel Reise-Kreditkarten Vergleich – kostenlos Geld abheben im Ausland.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 75

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Mareike & Christian
Mareike & Christian
Hey, wir sind Mareike und Christian. Wir nutzen jede freie Zeit, um die Welt zu entdecken und haben dafür immer unsere Drohne dabei. Am liebsten reisen wir in weit entfernte Länder, immer auf der Suche nach den besten Orten abseits des Mainstreams. Hier auf Reisegurus berichten wir über die Erlebnisse, die wir auf unseren vielen Reisen bereits gesammelt haben. Wenn du wissen willst was wir gerade erleben, dann folge uns am besten auf Instagram 🙂

Günstige Hotels & Apartments

Günstige Flugsuchmaschienen

Pauschalreisen

Unsere Ausflüge & Touren buchen wir über GetYourGuide

Mietwagenvergleich

Reise-Kreditkarten Vergleich

Unsere Buchungstipps

Unser Reisepacklisten

Feedbacks, Fragen und Kommentare

  1. Super für Einsteiger, die kein bis wenige Kosten/Gebühren haben wollen und trotzdem so viel Mehrwert wie möglich mitnehmen wollen!
    Für Vielflieger, die mehrmals im Jahr Urlaub machen ist die Amex Platinum eine weitere Option. Die Amex ist zwar eine teure Alternative zur MM Gold Karte, die aber auch viel Mehrwert in Form von Lounge-Zugang, Reiseguthaben, Status bei einigen Hotel- und Mietwagenketten bietet. Da können die hohen Jahresgebühren durch die ganzen Vorteilen wieder reingeholt werden.

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein