Bogota Highlights und Tipps – Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

Südamerika Reiseblog Kolumbien Reiseblog Bogota Highlights und Tipps – Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

Bogota ist fast immer der erste Ort, den man bei einer Reise nach Kolumbien besucht. Mit den richtigen Bogota Highlights und Tipps wirst du die Stadt richtig zu lieben lernen, weshalb wir dir in diesem Artikel die besten 5  Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten für Bogota zusammengeschrieben haben.

Wir zeigen dir z.B. wie du die Altstadt La Candelaria in Bogota in einer kostenlosen Tour erkunden kannst und wie du dich sicher auf eigene Faust fortbewegst. Außerdem stellen wir dir unser ganz besonderes Highlight für das Umland von Bogota vor, das zu den schönsten Ausflügen unserer gesamten Rundreise durch Mittelamerika gehörte.

Wenn du auch einen Aufenthalt in der kolumbianischen Hauptstadt planst, dann findest du in diesem Beitrag unsere besten Bogota Highlights und Tipps mit Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten. Damit bist du bestens für deine Reise vorbereitet. Viel Spaß beim Lesen!

Bogota Highlights – Die besten 5 Sehenswürdigkeiten

Bogota Highlights und Sehenswürdigkeiten
Die Bogota Highlights – Zu den besten 5 Sehenswürdigkeiten gehören zweifelsohne die vielen Graffitis

Bogota, die Hauptstadt Kolumbiens ist unserer Meinung nach eine der schönsten Städte in unserem Südamerika Reiseblog. Wir haben während unseres Spanisch Bildungsurlaubs in Kolumbien insgesamt 7 Tage in der Megametropole verbracht und dabei einige der Bogota Highlights entdeckt. Viele der besten 5 Sehenswürdigkeiten in Bogota lassen sich völlig kostenfrei oder für nur sehr wenige Pesos besuchen. Im Folgenden findest du unsere Tipps für die besten 5 Bogota Highlights und Sehenswürdigkeiten. Im Anschluss findest du dann noch einen besonderen Tipp für einen Tagesausflug zum Páramo Sumapaz in das Umland, welcher unser absolutes Highlight während unserer Zeit in Bogota war.

Nr. 1 – Monserrate: Panorama Ausblick auf Bogota

Monserrate Ausblick Viewpoint
Vom Cerro de Monserrate hat man einen tollen Panorama Ausblick auf Bogota (Viewpoint)

Am südöstlichen Rand von Bogota erstreckt sich der 3152 Meter hohe Berg Cerro de Monserrate, von dem man einen sagenhaften Panorama Ausblick auf die Stadt erhält. Von keinem anderen Punkt werden die Dimensionen der Megametropole mit seinen über 7 Millionen Einwohnern besser erkennbar. Am Gipfel des Berges befindet sich zudem eine Kirche, die nahezu von der gesamten Stadt aus sichtbar ist.

Der Cerro de Monserrate gilt als eines der Wahrzeichen und wichtigsten Highlights Bogotas und ist entweder zu Fuß oder per Seilbahn erreichbar. Neben der regulären Seilbahn gibt es auch eine schienengebundene Standseilbahn, die teilweise über 800% Steigung überwindet. Der gut 2 Kilometer lange Fußweg ist gratis und dauert etwa eine Stunde. Du solltest unbedingt ausreichend Wasser mitnehmen, denn die 500 zu bewältigenden Höhenmeter haben es in sich! Teile des Weges führen durch den Wald, sodass man auch im Schatten pausieren kann.

Bereits auf dem Weg nach oben ergeben sich spektakuläre Ausblicke über Bogota. Den besten Ausblick hast du dann natürlich von ganz oben, wo auch die Kirche steht. Der Anblick ist wirklich unglaublich schön, sodass man hier durchaus auch länger verweilen kann. Auch am Abend ist der Monserrate sehr schön zu besuchen, da die Stadt Bogota dann in einem Lichtermeer erstrahlt.

Besonders am Wochenende ist hier mit einem extrem hohen Besucheraufkommen zu rechnen und die Wartezeiten für die Seilbahnen betragen teils bis zu 2 Stunden. Daher sollte man nach Möglichkeit unter der Woche oder sehr früh morgens den Cerro de Monserrate besuchen.

Preis für die Seilbahn: 19.000 COP

Öffnungszeiten: Mo-Sa 6:30 bis 24:00 Uhr, So 5:30 bis 17:30 Uhr

 

Nr. 2 – Bogotas historische Altstadt „La Candelaria“

Bogotá Sehenswürdigkeiten
La Candelaria ist die historische Altstadt Bogotas mit Kolonialhäusern und Graffiti Gemälden

La Candelaria ist die historische Altstadt Bogotas und bildet den Kern der meisten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Mit den vielen bunten Kolonialhäusern und kleinen gepflasterten Gassen strahlt sie einen ganz besonderen Charme aus, den du keineswegs verpassen darfst. Das besondere Highlight in Bogotas Viertel La Candelaria ist die überall zu findende Streetart in Form von Graffiti Gemälden. Ganze Häuser und Mauern wurden künstlerisch gestaltet, was dem Viertel noch mehr Einklang verleiht.

Während La Candelaria vor etwa 10 Jahren noch sehr heruntergekommen wirkte und teils verrufen war, ist es heute eines der interessantesten und wichtigsten Bogota Highlights überhaupt. Zwar wird auch hier bei Dunkelheit davon abgeraten, durch die kleinen Gassen zu spazieren, allerdings ist das Viertel inzwischen eines der sichersten Bogotas geworden. Man kann hier ohnehin einen ganzen Tag verbringen und wird aus dem Staunen kaum herauskommen.

Kostenlose Graffiti Walking Tour durch Bogota

Bogotá Graffiti Touren Start
Die Bogotá Graffiti Touren gehen durch das Viertel La Candelaria

Als ganz besonderes Highlight hast du in La Candelaria die Möglichkeit, an der kostenlosen Free-Walking-Tour-Bogotá teilzunehmen. In dieser Tour erhältst du die besten Eindrücke des Viertels und jede Menge interessante Informationen sowie spektakuläre Einblicke in die künstlerische Graffiti Welt von Bogota. Wann und wo die kostenlosen Touren stattfinden und warum sie zu den besten Bogota Highlights zählen, erfährst du in unserem Artikel über die Bogotá Graffiti Tour, in der wir alle unsere Eindrücke zusammengefasst haben.

Nr. 3 – Plaza de Bolivar

Plaza de Bolivar
Der Plaza de Bolivar in Bogota (Kolumbien)

Der Plaza de Bolivar ist das Machtzentrum Kolumbiens und befindet sich direkt angrenzend an das Viertel La Candelaria. An diesem Platz befinden sich gleich mehrere bedeutsame Gebäude, die allesamt eigene Highlights in Bogota darstellen: Das Kapitol, der Justizpalast, das Rathaus sowie die Catedral Primada de Colombia – die größte Kathedrale Kolumbiens.

Am Plaza de Bolivar befinden sich mehrere Cafés und Restaurants, sodass man seinen Ausflug wunderbar mit einem leckeren kolumbianischen Kaffee unterbrechen kann. Außerdem verläuft die Carrera 7 direkt entlang des Plaza de Bolivars. Die Fußgängerzone bzw. Einkaufsstraße ist stets gut besucht und ein wahres Highlight für sich. Es lohnt sich, einfach mal hier entlang zu schlendern und das Treiben auf sich wirken zu lassen.

Nr. 4 – Goldmuseum „Museo Del Oro Bogota“

Goldmuseum Bogota
Das Goldmuseum „Museo Del Oro Bogota“ beherbergt das Goldfloß von Eldorado

Das Goldmuseum Museo Del Oro in Bogota ist das wichtigste Museum in ganz Kolumbien und umfasst ganze drei Etagen an Ausstellungsstücken. Nicht nur Gold, sondern auch jede Menge historische Fundstücke werden hier ausgestellt. Bei einem Rundgang durch das Goldmuseum erhält man eine historische Reise durch die Geschichte Kolumbiens. Insgesamt findet man hier mehr als 50.000 goldene Ausstellungsstücke. Das bekannteste und vermutlich wertvollste Stück im Museo Del Oro ist übrigens das Goldfloß von Eldorado, ein sehr aufwendig und detailliert geformtes Goldartefakt.

Eintrittspreis:  4.000 COP

Öffnungszeiten: Di-Sa 9:00 bis 19:00 Uhr, So 10:00 bis 17:00 Uhr, Montag geschlossen.

Stadttour zu den Bogota Highlights

Stadttour Bogota
Unsere klassisch geführte Stadttour zu den Bogota Highlights

Da sich die voran genannten Bogota Highlights alle sehr nah beieinander befinden, lassen sie sich wunderbar miteinander kombinieren. Wenn du noch tiefere Eindrücke in die Stadt und die hochinteressante Geschichte Kolumbiens erhalten möchtest, dann solltest du unbedingt an einer der geführten Stadttouren durch Bogota teilnehmen.

Es gibt sowohl die klassischen Stadttouren, als auch Fahrradtouren oder kulinarische Touren, die allesamt von einheimischen Guides geführt werden. Da die Kolumbianer sehr aufgeschlossen sind, kannst du jede Menge interessante Gespräche führen und somit an tolle Informationen gelangen.

Nr. 5 – Botanischer Garten – Jardín Botánico de Bogota

Jardín Botánico de Bogota
Dieser grüne Aussichtspunkt im botanischen Garten Jardín Botánico de Bogota befindet sich mitten in der Stadt

Der Jardin Botánico de Bogota ist nicht nur ein einfacher Park oder Garten, sondern dient zugleich als Forschungsstation. In dem ca. 20 Hektar großen Park werden sämtliche Vegetationszonen Kolumbiens dargestellt. Da Kolumbien das zweitartenreichste Land der Welt ist, ist auch die Flora sehr umfangreich. Allein über 5.000 verschiedene Orchideenarten finden hier Platz.

Ein Spaziergang durch den Botanischen Garten bietet eine tolle Abwechslung zu den Stadterlebnissen. Im Park gibt es einen tollen Aussichtspunkt, von dem du wunderbar über das viele Grün schauen kannst. Man fühlt sich teils wie in der freien Natur, obwohl der Botanische Garten mitten in Bogota liegt. Da sich der Park jedoch recht weit entfernt von den anderen Sehenswürdigkeiten befindet, kann man sie nicht unbedingt gut miteinander kombinieren. Allerdings befindet sich direkt in der Nähe auch noch der riesige Zentralpark „Parque Central Simón Bolívar“, der sich ebenso für einen schönen Spaziergang lohnt.

Eintrittspreis: 3.500 COP (Am Eingang müssen Taschen abgegeben werden)

Öffnungszeiten: Mo-Fr 8:00 bis 17:00 Uhr, Sa-So 9:00 bis 17:00 Uhr.

Bogota Highlights: Unser Tagesausflug zum Páramo Sumapaz

Páramo Sumapaz Tagesausflug
Tagesausflug zum Páramo Sumapaz

Während sich die meisten Bogota Highlights im Zentrum der Stadt befinden, hat uns ein Ziel während unseres Aufenthalts in der kolumbianischen Hauptstadt ganz besonders beeindruckt. Die Rede ist vom Páramo Sumapaz oder auch Sumapaz Nationalpark. Dabei handelt es sich um ein einzigartiges Ökosystem, welches ausschließlich in den Anden in einer Höhe ab 3.000 Metern zu finden ist. Dieses Ökosystem ist mit über 700 Quadratkilometern das weltweit größte dieser Art und fungiert mit seiner unvergleichbaren Flora und Fauna als gigantischer Wasserspeicher. Dadurch wird die Trinkwasserversorgung von großen Teilen Bogotas sowie Millionen von weiteren Menschen in der Umgebung sichergestellt.

Páramo Sumapaz befindet sich etwa 3 Stunden Fahrtzeit südlich von Bogota. Der Nationalpark ist nur mit einem Guide betretbar. Es werden Tagesausflüge zum Páramo Sumapaz* in kleinen Gruppen von Bogota aus angeboten, bei denen der Transfer und ein interessanter Besuch bei einer einheimischen Familie im Park mit im Programm stehen. Die Touren beginnen bereits früh morgens gegen 6:00 Uhr und enden erst spät abends, sodass der Tag voll ausgenutzt wird.

Paramo Sumapaz Nationalpark
Unser absolutes Bogota Highlight: Der Tagesausflug zum Paramo Sumapaz Nationalpark

Auch wenn das Gelände des Ökosystems nicht sehr anspruchsvoll ist, kann die Wanderung aufgrund der Höhe von knapp 4.000 Metern sehr anstrengend werden. Die grandiosen Ausblicke und Erfahrungen lohnen sich aber allemal und auch die Erfahrungen bei der einheimischen Familie sind einzigartig. Hinzu kommen die vielen sehr interessanten Erzählungen des Guides, der in unserem Fall einiges über die alten Zeiten der FARC und der Paramilitärs erzählt hatte. Für uns war es insgesamt eines der spektakulärsten Highlights in unserem gesamten Urlaub in Mittelamerika. Die Erfahrungen bei Páramo Sumapaz sind mit keinem anderen Ort auf dieser Welt vergleichbar, weshalb wir über diesen unvergesslichen Tag noch einen ausführlichen Bericht geschrieben haben:

 

Tipps zur Fortbewegung in Bogota

Fortbewegung in Bogota
Tipps zur Fortbewegung in Bogota

Bogota ist eine sehr weitläufige Stadt, weshalb man für viele Strecken ein Fortbewegungsmittel benötigt. Da die meisten Bogota Highlights jedoch recht zentral liegen und sich einiges im Stadtteil La Candelaria und der unmittelbaren Umgebung abspielt, kann man dort vieles auch zu Fuß erreichen. Generell kann sich tagsüber sehr gut zu Fuß fortbewegen, insofern man sich im Zentrum oder entlang der größeren Straßen aufhält (siehe unsere Tipps zur Sicherheit in Bogota weiter unten).

Für weitere Strecken können wir dir die Uber Taxi App empfehlen. Uber ist in Kolumbien sehr günstig und damit auch bei Einheimischen eine der beliebtesten Arten der Fortbewegung in Bogota. Außerdem kannst du anhand der App deine Route bereits vorab bestimmen und erhältst Informationen über den Fahrer und den Fahrpreis, sodass du keine bösen Überraschungen erwarten musst. Ein Bewertungssystem sorgt außerdem dafür, dass das Taxifahren deutlich sicherer wird und die Fahrer zuverlässig sind. Wir haben sehr gute Erfahrungen mit Uber gemacht und die App ist absolut selbsterklärend.

Einen Flughafentransfer kannst du übrigens auch bereits vorab günstig online buchen*.

Fahrradsperrungen am Sonntag

Bogota Fahrrad Sonntag
Sonntags musst du in Bogota mit Fahrradsperrungen rechnen

Bogota ist sehr bekannt für seine vielen Fahrradfahrer und gut ausgebaute Fahrradwege. Jeden Sonntag verwandelt sich Bogota in ein wahres Highlight für Fahrradfahrer, denn viele Straßen werden dann für Autos gesperrt um noch mehr Kapazitäten für Fahrräder zu schaffen. Was für Fahrradfahrer ein tolles Erlebnis ist und für noch mehr Sicherheit sorgt, bedeutet für Autofahrer zusätzlichen Stress, da besonders die Hauptstraßen komplett gesperrt werden. Inzwischen sind die autofreien Sonntage auch für Touristen interessant geworden und es gibt einige Anbieter, die Fahrradtouren durch die Stadt* anbieten.

Die Fahrradsperrungen am Sonntag sind für dich besonders interessant, wenn du dich beispielsweise mit dem Taxi bzw. Uber fortbewegen möchtest. Viele Fahrer sind dann selbst verzweifelt und für die vermeintlich kurze Strecke benötigt man mit dem Taxi durchaus länger als zu Fuß. Diesen Zeitverlust solltest du auch großzügig mit einplanen, wenn du sonntags z.B. zum Flughafen fahren möchtest.

Tipps zur Sicherheit in Bogota

Ist Kolumbien sicher
Kolumbien Reisetipps zur Sicherheit

Viele Touristen schrecken noch immer vor Kolumbien wegen Sicherheitsbedenken zurück, was absolut unberechtigt ist. Zugegebenermaßen sind auch wir mit einem mulmigen Gefühl das erste Mal in Bogota auf die Straße gegangen. Spätestens nach einem halben Tag haben wir uns so gut eingelebt, dass wir uns deutlich wohler fühlten als zunächst angenommen. Hier sind unsere Tipps zur Sicherheit in Bogota:

  • Behalte deine Wertsachen bei dir in der Tasche und sei aufmerksam. Es spricht nichts dagegen, ein paar Fotos zu machen oder mit dem Handy Google Maps zu bedienen. Besonders teure Gegenstände oder Schmuck solltest du nach Möglichkeit jedoch versteckt halten oder besser gar nicht erst mitnehmen!
  • Meide so weit wie möglich die südlichen Vororte. Das nördliche Bogota gilt als vornehm und wohlhabend. Je weiter man sich in Richtung Süden begibt, desto ärmer und unsicherer werden die Stadtviertel. Dementsprechend sollte man auch seine Wahl für eine Unterkunft ausrichten.
  • Die unsichersten Stunden sind die Nachstunden, während es tagsüber deutlich sicherer ist. Nach Einbruch der Dunkelheit ist es ratsam, sich nicht unnötig im Freien aufzuhalten.
  • Taxis sind in Bogota sehr günstig und ein beliebtes Fortbewegungsmittel. Leider gibt es zahlreiche Berichte von Taxibetrügern, die Touristen auf unterschiedlichste Weise unter Druck setzen und dann ausrauben oder abzocken. Hier können wir als Tipp für Bogota wieder die Uber App empfehlen, womit du deutlich sicherer unterwegs bist (siehe oben unter Tipps zur Fortbewegung in Bogota).

Ein Hinweis noch: Kolumbien und damit auch Bogota macht in den letzten Jahren zunehmend Fortschritte in punkto Sicherheit. Viele Berichte gehen noch auf Zeiten zurück, in denen vieles deutlich unsicherer war als heute. Wer sich an einfache Regeln hält, der kann sich in Bogotá genauso sicher fühlen wie in vielen anderen Metropolen.

Bogota Hoteltipps

Bogota Hoteltipps
Unser Bogota Hoteltipp in zentraler Lage

Bogota verfügt wie jede andere Metropole auch über eine Vielzahl an Hotels und Unterkünften. Es ist empfehlenswert sich eine zentrale Unterkunft zu buchen, von der man die unterschiedlichen Bogota Highlights gut erreichen kann. Auch in Hinsicht Sicherheit bietet sich die zentrale Lage an. Speziell von den südlichen Stadtvierteln und Vororten sollte man eher absehen, da es zunehmend unsicherer wird. Wir haben eine Woche im Mercure Bogota Zona Financiera* übernachtet, da man von hier alle Sehenswürdigkeiten super erreichen konnte und sich auch unsere Sprachschule in der Nähe befand. Das Mittelklassehotel war im Preis-Leistungs Verhältnis ideal, sehr gut eingerichtet und es gab ein gutes Frühstück.

Wenn du gerne abends unterwegs bist, dann solltest du eine Unterkunft im Stadtteil La Candelaria wählen. Hier befinden sich die meisten Bars und Restaurants und es ist auch abends ausgehsicher. Das 2017 eröffnete Botanico Hostel* ist eine der beliebtesten Unterkünfte und bietet private Zimmer sowie Mehrbettzimmer zum günstigen Preis. Von dort hast du die perfekte Ausgangslage zu den wichtigsten Bogotá Highlights wie z.B. der Altstadt und dem Monserrate.

Wetter & Klima in Bogota

Klima und Wetter Bogota
Wetter & Klima in Bogota

Bogota liegt in der Hochebene von Kolumbien auf etwa 2600 Meter über dem Meeresspiegel. Obwohl sich die Stadt recht nah am Äquator befindet und man daher tropisches Klima erwarten würde, sind die Temperaturen aufgrund der Höhe eher gemäßigt und liegen ganzjährig im Schnitt zwischen 8 Grad nachts und 22 Grad tagsüber. Es ist durchaus ratsam, lange Hosen (am besten Trekking-Hosen*) und auch leichte langärmelige Klamotten mitzunehmen, da es abends sehr schnell abkühlt.

Für einen Aufenthalt in Bogota ist es wichtig, dass du dich gut auf die Höhe einstellst, da die Luft bereits deutlich dünner ist. Wir bekamen die ersten Tage nach unserer Ankunft immer wieder leichte Kopfschmerzen, was wir jedoch mit viel Flüssigkeitszufuhr schnell in den Griff bekommen haben. Wichtig ist auf jeden Fall, dass du dich nicht zu sehr überanstrengst und dich ausreichend vor der Sonne schützt (Unbedingt an Sonnencreme* denken, auch wenn es sich aufgrund der niedrigen Temperaturen nicht danach anfühlt!), denn das sind alles Faktoren, die die Höhenkrankheit begünstigen. Das gilt besonders in den ersten Tagen, bis sich dein Körper langsam an die neuen Gegebenheiten akklimatisiert hat.

Die beste Reisezeit für Bogota liegt übrigens zwischen Dezember und Februar, da dann die wenigsten Regentage auftauchen. Die Wetterlagen und Klimazonen variieren in Kolumbien jedoch recht stark, weshalb du bei einer Rundreise auch die anderen Regionen im Blick halten und deine Planung nicht nur auf das Klima in Bogota ausrichten solltest.

 

Erfahrungen bei den Bogota Highlights und Sehenswürdigkeiten

Welche Erfahrungen hast du bei den jeweiligen Bogota Highlights gesammelt? Hast du dich auch in die Stadt verliebt, so wie wir? Wie empfandest du es mit der Sicherheit oder dem Klima in Bogota?

Wir freuen uns über deine eigenen Erfahrungsberichte oder Fragen und Kommentare. Schreib uns dafür gerne in das Kommentarfeld unter dem Beitrag zum Thema Bogota Highlights und Tipps.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 46

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Mareike & Christian
Mareike & Christian
Hey, wir sind Mareike und Christian. Wir nutzen jede freie Zeit, um die Welt zu entdecken und haben dafür immer unsere Drohne dabei. Am liebsten reisen wir in weit entfernte Länder, immer auf der Suche nach den besten Orten abseits des Mainstreams. Hier auf Reisegurus berichten wir über die Erlebnisse, die wir auf unseren vielen Reisen bereits gesammelt haben. Wenn du wissen willst was wir gerade erleben, dann folge uns am besten auf Instagram 🙂

Günstige Hotels & Apartments

Günstige Flugsuchmaschienen

Pauschalreisen

Unsere Ausflüge & Touren buchen wir über GetYourGuide

Mietwagenvergleich

Reise-Kreditkarten Vergleich

Unsere Buchungstipps

Unser Reisepacklisten

Feedbacks, Fragen und Kommentare

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein