Arikok Nationalpark Aruba – Highlights & Tipps

Niederlande Reiseblog ABC Inseln Reiseblog Arikok Nationalpark Aruba – Highlights & Tipps

Eine der wichtigsten Aruba Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele ist der Arikok Nationalpark Aruba, der immerhin fast ein Fünftel der gesamten Insel einnimmt. Es ist der einzige Nationalpark auf Aruba und bietet einige Highlights, die du erkunden kannst. Neben einigen Aussichtspunkten und tollen Buchten kannst du hier auch einige Wanderungen unternehmen, oder dich sogar in einem natural Pool an der rauen Ostküste erfrischen.

In diesem Beitrag haben wir dir unsere Top 5 Highlights im Arikok Nationalpark Aruba näher beschrieben und geben dir Tipps für deinen Ausflug in den Park. Wie immer findest du natürlich alle Highlights auch auf unserer Kartenansicht, sodass du dich schon vorab gut orientieren kannst. Viel Spaß beim Lesen wünschen wir!

Top 5 Highlights im Arikok Nationalpark Aruba

Arikok Nationalpark
Zu den Top 5 Highlights im Arikok Nationalpark Aruba zählt der Sero Arikok

Der Arikok Nationalpark ist Arubas einziger Nationalpark und damit eine der beliebtesten Ausflugsziele der Insel. Im Park gibt es insgesamt 21 verschiedene Attraktionen, die sich auf die drei Zonen „Northern Conservation Zone“, „Central Activity Zone“ und „Southern Conservation Zone“ aufteilen. Wir beschränken uns hier zunächst auf unsere Top 5 Highlights im Arikok Nationalpark Aruba, die wir weiter unten auch nochmal auf unserer Karte markiert haben. Alles zu den Wanderungen und Routen im Arikok Nationalpark findest du ebenfalls weiter unten im Beitrag.

Conchi – Natural Pool im Arikok Nationalpark

Arikok Nationalpark Natural Pool
Conchi ist ein Natural Pool im Arikok Nationalpark

Die Ostküste von Aruba ist zum Schwimmen eigentlich völlig ungeeignet, denn durch die Strömungen und den starken Wellengang ist es sehr gefährlich. Es gibt eine kleine Ausnahme, denn im Norden des Arikok Nationalparks befindet sich der natural Pool Conchi, an dem das Baden problemlos möglich ist. Zwar ist der Natural Pool nicht wirklich groß, zum Erfrischen reicht es aber allemal. Während du dir im Pool deine Erfrischung abholst, knallen immer wieder große Wellen gegen die Felsen, die den Natural Pool Conchi vom offenen Meer abgrenzen.

Natural Pool Conchi
Auf dem Weg zum Natural Pool Conchi im Arikok Nationalpark Aruba

Tipp: Conchi lässt sich nur mit einem Allrad-Geländewagen über die 4X4 Route oder zu Fuß erreichen. Mit einem normalen Auto ist die Straße völlig unpassierbar. Wenn du den Arikok Nationalpark vom Visitor Center aus in Richtung Norden verlässt, kannst du an der „Rancho Daimari“ dein Auto abstellen und von hier aus zum Conchi Pool laufen. Das ist deutlich kürzer als der 5,5 Kilometer lange Wanderweg vom Visitor Center und noch dazu kommst du an den beiden schönen Stränden Daimari und Moro vorbei. Du findest den Parkplatz unten auf unserer Karte markiert.

Nimm auf jeden Fall Schwimmsachen und korallenfreundliche Sonnencreme* mit, wenn du bei Conchi baden möchtest. Du solltest aber nirgends außerhalb des Natural Pools baden gehen, da dort die Strömungen wiederum lebensgefährlich werden können.

Dos Playa – 2 Buchten

Dos Playa Aruba
Dos Playa – 2 Buchten

Ein weiteres Highlight im Arikok Nationalpark Aruba ist Dos Playa. Dabei handelt es sich um zwei malerische Buchten mit feinstem Sandstrand. An den beiden Stränden bist du meist völlig allein, da sich nur wenige Touristen hierher verirren und das, obwohl Dos Playa doch recht gut erreichbar ist. Um nach Dos Playa zu gelangen reicht auch ein normaler Mietwagen* aus, allerdings ist das letzte Stück sehr holprig. Im Zweifel kannst du die letzten Meter auch zu Fuß gehen und dein Auto am Straßenrand abstellen.

Hinweis: Wie bereits erwähnt ist Arubas Ostküste leider nicht zum Schwimmen geeignet und das gilt auch für Dos Playa. Du kannst hier relaxen oder einfach nur den Ausblick genießen. Wenn du gerne im Meer schwimmen möchtest, dann solltest du dir lieber einen der Top 10 Aruba Strände an der Westküste aussuchen.

Sero Jamanota – Arubas höchster Berg

Sero Jamanota
Der Sero Jamanota ist Arubas höchster Berg

Der Sero Jamanota ist mit 188 Metern Höhe Arubas höchster Berg. Um ihn zu erreichen kannst du über die angelegte Straße fast bis oben hin fahren. Die letzten steilen Meter musst du jedoch zu Fuß bewältigen. Von oben wirst du dann aber mit einem Ausblick über den gesamten Arikok Nationalpark und Aruba belohnt.

Die Straße zum Sero Jamanota war bei unserem Ausflug in den Arikok Nationalpark Aruba leider gesperrt. Du kannst alternativ auch vom Visitor Center zu Fuß den Wanderweg in Richtung Miralamar und dann weiter zum Sero Jamanota laufen.

Alternativtipp: Sero Arikok – Arubas zweithöchster Berg

Sero Arikok
Der Sero Arikok ist Arubas zweithöchster Berg

Arubas zweithöchster Berg ist der Sero Arikok, der nur lasche 3 Meter kleiner ist als der Sero Jamanota. Er befindet sich nördlich des Visitor Centers und ist relativ leicht erreichbar. Du kannst entweder mit dem Auto bis auf den Berg hinauf fahren oder nimmst den Wanderweg „Trail to Conchi“ und biegst vorzeitig links entlang der Straße auf den Sero Arikok ab.

Auch von diesem Berg hast du einen guten Ausblick über den Arikok Nationalpark und weite Teile Arubas. Auf dem Hügel befindet sich übrigens auch eine Navigationsanlage für Flugzeuge.

Boca Prins – Sanddünen

Arikok Nationalpark Aruba
Die Sanddünen Boca Prins im Arikok Nationalpark Aruba

Am Ende der vollbefestigten Straße im Arikok Nationalpark Aruba befinden sich die sogenannten Boca Prins Sanddünen. Der starke Wind hat hier im Laufe der Jahre den Sand aus der Boca Prins Bucht verweht und einige Dünen entstehen lassen, die heute gerne als beliebtes Fotomotiv genutzt werden.

Die Boca Prins sind sehr leicht mit dem Auto erreichbar, denn die gesamte Strecke ist asphaltiert. Alternativ kannst du vom Visitor Center auch den „Trail to Dos Playa“ oder den „Rooi Tambu Trail“ bis Dos Playa nehmen und dann rechts entlang der Küste laufen.

Fontein Cave – Kalksteinhöhle

Fontein Cave
Fontein Cave – Eine Kalksteinhöhle im Arikok Nationalpark

Direkt südlich der Boca Prins Sanddünen befindet sich die Fontein Cave, Arubas größte Kalksteinhöhle. Die Höhle bietet nicht nur schöne Formationen, sondern ist auch archäologisch sehr interessant. Du kannst in der Fontein Cave über 1000 Jahre alte Wandmalereien der damaligen Indianer begutachten. Für noch mehr interessante Informationen zur Höhle ist ein Park Ranger vor Ort, der auch Taschenlampen parat hält.

Noch etwas weiter südlich befindet sich übrigens die Quadirikiri Cave, an der du bei der Ausfahrt in Richtung Süden vorbeikommen würdest.

Anfahrt, Routen & Wanderwege im Arikok Nationalpark Aruba – Karte

Wanderwege im Arikok Nationalpark
Hier siehst du die Anfahrt, Routen & Wanderwege im Arikok Nationalpark Aruba auf der Karte

Du hast die Wahl, ob du den Arikok Nationalpark Aruba mit dem Auto oder zu Fuß erkunden willst. Grundsätzlich sind alle Highlights im Park über unterschiedliche Wanderwege erreichbar. Im Park wird es im Laufe des Tages allerdings extrem heiß und es sind viele Kilometer durch die Wüstenlandschaft zu bewältigen, weshalb wir dir ein Auto empfehlen würden. Die besten Mietwagenangebote findest du über Check24* oder MietwagenCheck*.

Falls du keinen Mietwagen leihen möchtest, kannst du alternativ auch auf die geführten Nationalpark-Touren zurückgreifen. Zur Auswahl stehen z.B. Jeep-Safaris*, die auf Aruba beliebten UTV-Touren* oder sogar private Reit-Ausflüge* in den Arikok Nationalpark Aruba. Damit sind auch die 4X4 Strecken problemlos zu bewältigen.

Das Visitor Center befindet sich im Westen des Arikok Nationalparks Aruba. Von hier beginnen auch die meisten Wanderwege und Autorouten. Wir haben es dir auf unserer Karte zusammen mit den Arikok Nationalpark Highlights markiert:

Autorouten im Arikok Nationalpark Aruba

Arikok Nationalpark Aruba Autorouten
Arikok Nationalpark Aruba Autorouten

Der Arikok Nationalpark Aruba ist sehr überschaubar, was Routen angeht. Im Grunde gibt es eine asphaltierte Hauptstraße, die einmal vom Visitor Center bis an die Ostküste bei Boca Prins führt. Von ihr gehen hin und wieder kleinere unbefestigte Straßen ab, die gerade noch so mit einem normalen Auto befahrbar sind. Ab Boca Prins kannst du den Arikok Nationalpark Aruba über eine unbefestigte Straße in Richtung Süden entlang der Küste verlassen, um z.B. zum Baby Beach zu gelangen.

Arikok Nationalpark Routen
Arikok Nationalpark 4X4 Routen

Abgesehen hiervon gibt es noch eine Route, die nur für Allradfahrzeuge erlaubt ist. Diese beginnt am Sero Arikok und führt bis zum Natural Pool Conchi. Wir empfehlen dir auch unbedingt, dich an diese Vorgabe zu halten, denn die Straße ist wirklich miserabel und wird fast nur von Touranbietern* genutzt.

 

Wandern im Arikok Nationalpark Aruba

Wandern im Arikok Nationalpark Aruba
Wandern im Arikok Nationalpark Aruba

Im Arikok Nationalpark Aruba gibt es einige Wanderwege, die zu den jeweiligen Highlights führen. Die wichtigsten Wanderwege sind der „Trail to Conchi“, der „Trail to Dos Playa“ und der „Rooi Tambu Trail“, die alle am Visitor Center starten und zur Küste führen. Daneben gibt es auch noch einen südlichen Wanderweg, der z.B. zu Arubas höchstem Berg Sero Jamanota führt und weitere kleinere Wanderwege.

Insofern du im Arikok Nationalpark wandern möchtest, solltest du unbedingt ausreichend Wasser und Sonnenschutz mitnehmen. Es wird extrem heiß und trocken im Park und es gibt nahezu nirgends Schatten. Wanderschuhe sind nicht unbedingt nötig, allerdings würden wir dir zumindest geschlossene Trekkingschuhe empfehlen (wir nutzen dafür unsere Salomon Speedcross*).

Arikok Nationalpark Aruba Öffnungszeiten & Eintrittspreis

Arikok Nationalpark Aruba Öffnungszeiten
Arikok Nationalpark Aruba Öffnungszeiten & Eintrittspreis

Der Arikok Nationalpark Aruba hat täglich von 8:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Der Ticketverkauf im Besucherzentrum schließt bereits um 15:30 Uhr. Wenn du die Wahl hast, dann solltest du den Park möglichst vormittags besuchen, da die Temperaturen dann noch nicht zu hoch sind.

Für Erwachsene beträgt der Eintrittspreis 11$ und ist am Visitor Center zu bezahlen. Dafür erhältst du eine Karte mit allen Highlights für den Arikok Nationalpark, anhand derer du dich gut orientieren kannst.

Sehenswertes in der Nähe

Baby Beach aruba
Baby Beach Aruba

In der Nähe des Arikok Nationalparks auf Aruba gibt es noch mehr Sehenswertes, was du gut mit deinem Besuch verbinden kannst. Nördlich befinden sich z.B. die Ayo Rocks, eine Natural Bridge und eine alte Ruine, die wir dir alle in unseren Aruba Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele näher beschrieben haben. Außerdem kannst du den Park auch in Richtung Süden verlassen und gelangst zu einem der schönsten Strände auf Aruba: Dem Baby Beach.

Tipp
Falls du nach einer schönen und zentralen Unterkunft suchst, dann können wir dir die Aruba Boutique Apartments* empfehlen. Es befindet sich nur etwas nördlich des Arikok Nationalparks und ist damit optimal gelegen.

Fazit zu den Top 5 Highlights im Arikok Nationalpark Aruba

Wenn du bei deinem Urlaub auf Aruba nach etwas mehr Abwechslung zum Strandalltag suchst, dann solltest du den Arikok Nationalpark unbedingt besuchen. Am besten haben uns die Highlights Dos Playa und der Natural Pool Conchi gefallen, in dem wir uns nach dem heißen Tag erfrischen konnten. Wir fanden auch die Wanderung von dem Parkplatz an der Rancho Daimari, den wir dir als Tipp genannt haben, sehr schön.

Vielleicht hast du ja die längeren Wanderrouten auf dich genommen und kannst uns von deinen Erfahrungen berichten. Du kannst uns gerne auch weitere Fragen zum Arikok Nationalpark Aruba oder Feedback in unserem Kommentarfeld unter dem Beitrag hinterlassen. Vielleicht interessiert dich auch noch unser Artikel ABC Inseln Tipps, in dem wir zusätzlich auch noch auf Bonaire und Curacao eingehen. Vielen Dank für dein Interesse an unserem Reiseblog!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Folge uns in den sozialen Netzwerken 🙂

Mareike & Christian
Hey, wir sind Mareike und Christian. Wir nutzen jede freie Zeit, um die Welt zu entdecken und haben dafür immer unsere Drohne dabei. Am liebsten reisen wir in weit entfernte Länder, immer auf der Suche nach den besten Orten abseits des Mainstreams. Hier auf Reisegurus berichten wir über die Erlebnisse, die wir auf unseren vielen Reisen bereits gesammelt haben. Wenn du wissen willst was wir gerade erleben, dann folge uns am besten auf Instagram 🙂

Günstige Hotels & Apartments

Günstige Flugsuchmaschinen

Pauschalreisen

Unsere Ausflüge & Touren buchen wir über GetYourGuide

Mietwagenvergleich

Unsere Reisetipps

Feedbacks, Fragen und Kommentare

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein