Ausflüge in Norwegen – Touren und Winteraktivitäten

Europa Reiseblog Norwegen Reiseblog Ausflüge in Norwegen - Touren und Winteraktivitäten

In diesem Artikel berichten wir über beliebte Ausflüge in Norwegen sowie Touren und Winteraktivitäten abseits der Skipiste. Ein großer Teil Norwegens verwandelt sich im Winter in ein schneebedecktes Paradies. Neben dem Skifahren ergeben sich auch beste Bedingungen für jede Menge Winteraktivitäten im Schnee! Hierfür haben wir aufgrund der Vielseitigkeit einen eigenen Beitrag geschrieben. Zum Thema Skifahren berichten wir in einem eigenen Beitrag Skifahren in Norwegen. Alle Informationen zu den Ausflügen, Touren und Winteraktivitäten in Norwegen erhältst du hier.

Beliebte Ausflüge in Norwegen im Winter abseits des Skifahrens

Norwegen Schneeschuhwanderung
Unsere Tour mit Schneeschuhen auf einen gefrorenen See in faszinierender Natur

Auch abseits des Skifahrens gibt es eine Vielzahl an abenteuerlichen Aktivitäten und Ausflüge in Norwegen wie etwa Hundeschlittenfahrten (Husky-Safaris), Eisfischen, Schneeschuhwandern, Touren mit dem Schneemobil oder auch Elchsafaris. Für all diejenigen, die eher auf der Suche nach etwas Ruhigerem sind, bieten sich Fjordkreuzfahrten auch im Winter an. Der wundervolle Ausblick auf schneebedeckte Berge, die sich im Wasser spiegeln, ist ebenso beeindruckend.

Dieser Artikel über Ausflüge in Norwegen geht näher auf die verschiedenen Touren und Winteraktivitäten abseits des Skifahrens ein und wie man gewisse Ausflüge miteinander verbinden kann.

Lohnenswerte Touren und Ausflüge in Norwegen im Winter

In unserem Reiseblog haben wir dir unsere lohnenswertesten Touren und Ausflüge in Norwegen einmal aufgelistet. Hier erfährst du alle wichtigen Informationen über eine Hundeschlittenfahrt, einer sportlichen Schneeschuhwanderung, Winteraktivitäten wie Eisklettern und das Beobachten von Polarlichtern in Norwegen.

Nr. 1 – Hundeschlittenfahrt in Norwegen (Husky-Safari)

Erfahrungen-Hundeschlittenfahrt-Norwegen
Im Winter gehört die Husky-Safari Tour zu den lohnenswertesten Ausflügen in Norwegen

Eine Hundeschlittenfahrt (oft auch Husky-Safari genannt) gehört zu den lohnenswertesten Ausflügen in Norwegen und ist ein unvergessliches Erlebnis für groß und klein! Mit einem Hundeschlitten durch die schneebedeckte Landschaft gezogen zu werden ist eine großartige Erfahrung und macht den Kopf frei von jeglichen Gedanken abseits des Geschehens. Das Gefühl, den besten Freund des Menschen mit solch großer Freude und Stärke hautnah zu erleben, ist unbeschreiblich. Innerhalb kürzester Zeit spürt man die starke Verbindung zwischen Mensch und Hund. Die Einblicke in die unberührte Natur bleiben dadurch umso länger in Erinnerung.

Für die Ausflüge in Norwegen und der Hundeschlittenfahrten werden nicht die uns vorwiegend bekannten sibirischen Huskys genutzt, sondern die Alaska-Huskys. Diese sind deutlich stärker und ausdauernder, wodurch sie sich auch ideal für mehrtägige Expeditionen eignen. Sie können den Schlitten und seine Mitfahrer problemlos und mit hoher Geschwindigkeit durch die Wildnis ziehen und haben selbst riesigen Spaß dabei.

In früheren Zeiten waren die Hundeschlitten ein weit verbreitetes Transportmittel. Heute dienen Sie überwiegend sportlichen Zwecken und werden für Expeditionen und Ausflüge in Norwegen genutzt.

Es gibt verschiedene Arten an Touren und Ausflügen, die sich überwiegend in der Dauer unterscheiden. Halbtagestouren, Tagestouren und auch mehrtägige Expeditionen sind möglich. Diese sind verbunden mit organisierten Übernachtungen in Hütten oder im Zelt in freier Natur.

Unsere Erfahrungen mit einer Hundeschlittentour in Norwegen

Hundeschlittentour-Norwegen-Erfahrungen
Ein Bildausschnitt aus unseren Videos von einer gebuchten Hundeschlittentour in Norwegen, gemacht mit unserer Gopro

Eine Hundeschlittentour beginnt normalerweise so, dass man die Hunde kennenlernt, selbst anschnallt und auf die Fahrt vorbereitet. Auch die Fütterung und Pflege wird gerne von den Teilnehmern übernommen. Ein Schlitten bietet immer Platz für zwei Personen: Einer darf im Schlitten Platz nehmen und die andere Person ist der Fahrer. Der Schlitten ist mit ausreichend Decken oder einem Schlafsack ausgestattet, sodass man auch bei sehr niedrigen Temperaturen nicht frieren muss. Bei Tagestouren wird mittags eine Pause zur Stärkung eingelegt. Die Huskys sind an den Menschen gewöhnt und sehr umgänglich. Es ist ohne Probleme möglich, sie zu streicheln und mit ihnen zu spielen. Für die Hunde ist das Schlittenziehen ein großes Spiel und das absolute Highlight, genau wie für uns Menschen. Außerdem gehen die Norweger sehr gut mit ihren Hunden um und legen viel Wert auf deren Betreuung und Pflege, weshalb man eine Hundeschlittenfahrt mit gutem Gewissen antreten kann.

Übrigens: Auch im Sommer brauchen die Huskys ihren Auslauf und Training. Daher werden nach der Schneeschmelze vielerorts Hundeschlittenfahrten auf Rädern angeboten.

Nützliche Informationen zu den Hundeschlittenfahrten

Drohnen-Foto-Hundeschlittenfahrten-Norwegen-Huskytour
Ein Foto von unsererm Ausflug in Norwegen bei der Hundeschlittenfahrt von unserer Drohne aufgenommen
  • Die meisten Touranbieter stellen Schneeanzüge und weitere Ausrüstung zur Verfügung. Es ist empfehlenswert, diese zu nutzen, da die eigenen Klamotten sonst sehr stark nach Hund riechen.
  • Bei Ganztagestouren sind ein warmes Mittagessen, Heißgetränke und Snaks i.d.R. inklusive.
  • Nach Möglichkeit sollte man nicht zu viel eigenes Equipment mitnehmen, da im Schlitten nur beschränkt Platz zur eigenen Verfügung steht und die Hunde sonst mehr Gewicht ziehen müssen.
  • Die wichtigste Regel lautet: Lasse niemals den Schlitten los! Die Hunde sind hochmotiviert und geben Vollgas, sobald die Bremse gelöst ist. Die Chance, den Schlitten dann wieder zum Stehen zu bringen, ist verschwindend gering. Diese Erfahrung mussten wir selbst einmal machen.

Wo kann man eine Hundeschlittenfahrt bzw. Husky-Safari-Tour buchen?

Eine Husky-Safari-Tour bzw. Hundeschlittenfahrt wird prinzipiell in nahezu allen Urlaubsorten in Norwegen angeboten. Sehr bekannt ist natürlich Tromsø im Norden Norwegens. Hier sind die meisten Anbieter jedoch sehr groß und halten oft mehr als 300 Hunde, was ein wenig den Beigeschmack von Massentourismus hat.

Die Husky Tour Anbieter in den meisten Skiorten in Süd- und Mittelnorwegen haben kleinere Bestände und das Ganze läuft etwas persönlicher ab. Unsere eigene Recherche hat uns nach Beitostølen geführt, da hier vergleichsweise wenige Hunde gehalten werden und die Landschaft wunderschön ist. Mehr dazu in unserem Bericht Norwegen im Winter – Unsere Rundreise Tipps & Route.

 

Nr. 2 – Schneeschuhwanderung in Norwegen – Eine sportliche Winteraktivität

Schneeschuhwanderung-Beitostolen
Zu den sportlichen Winteraktivitäten gehört die Schneeschuhwanderung in Norwegen

Norwegen ist im Winter ein reines Schneeparadies. Oft liegt der Schnee über einen Meter hoch und bestimmte Wanderwege oder Naturplätze sind somit kaum erreichbar. Mit Hilfe von Schneeschuhen lassen sich viele Routen deutlich leichter passieren. Schneeschuhwanderungen kann man in Norwegen entweder eigenständig organisieren oder über einen Touranbieter buchen. Der Vorteil einer geführten Tour ist, dass man einen ortskundigen Guide an der Seite hat und die Route genau geplant wird.

Die meisten Touren werden als Tagestouren zu einem bestimmten Ausflugsziel angeboten oder in Kombination mit z.B. Eisfischen auf einem See. Hier sollte man sich jedoch nicht allzu große Hoffnungen machen, einen Fisch zu fangen, da dies nur äußerst selten vorkommt und oftmals die Zeit nicht ausreicht. Eine Erfahrung ist es trotzdem wert. Verpflegung in Form eines warmen Mittagessens und Heißgetränke sind meistens inklusive und auch die Ausrüstung wird gestellt. Touranbieter findet man in nahezu allen Urlaubsorten in Norwegen. Oft kann man solche Touren auch in Skischulen oder bei den Touranbietern für Hundeschlittenfahrten buchen. Hier werden oft Huskys als Begleitung mitgenommen, was das Erlebnis noch etwas verschönert.

Schneeschuhe ausleihen für die Ausflüge in Norwegen

Wer lieber eigenständig unterwegs ist kann sich je nach Aufenthaltsort Schneeschuhe vor Ort leihen oder einfach eigene kaufen. Gute Schneeschuhe erhält man online bereits für relativ wenig Geld. Ein super Preis-Leistungsverhältnis mit sehr guten Bewertungen bieten die Schneeschuhe von ENKEEO*.

 

Nr. 3 – Nordlichter – Ausflüge in Norwegen zu den Polarlichtern

Norwegen Polarlichter
Eine Tour zu den Polarlichtern / Nordlichtern in Norwegen bei Nacht bietet spektakuläre Ausblicke

Norwegen ist bekannt für Polarlichter und bietet beste Möglichkeiten, das Phänomen am Himmel mit den eigenen Augen zu begutachten. Die besten Chancen hat man, je weiter man sich in Richtung Norden begibt. Zudem sollte ein Ort gewählt werden, an dem es keine störenden Lichtquellen gibt und das Wetter muss ebenso mitspielen. Es gibt jede Menge Anbieter, die sich auf geführte  Touren und Ausflüge in Norwegen für die Polarlichter spezialisiert haben und die besten Orte hierfür kennen. Die meisten Touren sind mehrtägig und führen weit in den Norden, da die Wahrscheinlichkeit hier einfach am höchsten ist, Polarlichter zu sehen. Wer ohnehin im Norden unterwegs ist, kann natürlich auch eigenständig Ausschau nach den sanften Himmelserscheinungen halten. Auch hier sind ein Ort mit möglichst wenigen künstlichen Lichteinflüssen und ein klarer Himmel die Grundvoraussetzung. Ein wenig Geduld und etwas Glück benötigt man ebenso, denn oftmals erscheinen die Nordlichter nur für wenige Minuten.

Die höchsten Chancen für die Beobachtung von Polarlichtern hat man von September bis März. Während dieser Zeit ist der Polarhimmel dunkel genug, dass man von der richtigen Position aus die Nordlichter sehen kann. Am aktivsten ist die Aurora übrigens um die „Tagundnachtgleichen“ herum, also zum Frühlingsanfang im März und Herbstanfang im September.

Es gibt viele Lodges und Hotels, die eine ideale Lage haben, um die Nordlichter zu sehen. Viele davon bieten sogar Pakete mit Übernachtungen und Ausflugsmöglichkeiten in Kombination an.

Eine gute Unterkunft findest du auf Booking.com* oder Expedia.de*.

Kleiner Tipp: Es gibt spezielle Polarlicht-Apps, die einem die Wahrscheinlichkeit und Aktivität von Polarlichtern für die jeweilige Region und Nacht berechnen. Wir haben die kostenlose App “Northern Lights Aurora Alerts” genutzt.

Hier kannst du die App Northern Lights Aurora Alerts fürs iPhone und Android downloaden.

 

Nr. 4 – Eisklettern in Norwegen – ein beliebter Ausflug im Winter

Ausflug im Winter Norwegen
Viele Touranbieter in Norwegen bieten Eisklettern an gefrorenen Wasserfällen an

Norwegen besitzt einige spektakuläre Wasserfälle, die bei den extrem niedrigen Temperaturen im Winter jedes Jahr aufs Neue zu Eis gefrieren. Dies bietet beste Voraussetzungen, sich im Eisklettern auszuprobieren. Besonders bekannt bei Eiskletterern ist Rjukan in der Telemark, wo jedes Jahr ein Festival für Eiskletterer stattfindet. Auch Hemsedal bietet mit dem Hydnefossen einen tollen Schauplatz für Eisklettern in Norwegen. Weitere spektakuläre Wasserfälle bieten sich in Fjordnorwegen bei Eidfjord sowie am Sognefjord an.

Wer bereits Erfahrung im Eisklettern sammeln konnte, hat hier definitiv einen Vorteil. Allerdings können auch Anfänger dieses Erlebnis ausprobieren, denn viele Orte bieten geführte Eisklettertouren speziell für Anfänger an.

Nr. 5 – Schneemobiltour in Norwegen – Action und Spaß in der Natur

Schneemobiltour durch die Natur
Mit dem Snowmobil in die Natur Norwegens

Für Abenteuerlustige bietet sich eine Schneemobiltour in Norwegen an. Auf einer solchen Tour (oft auch Schneemobilsafari genannt) fährt man durch faszinierende Landschaften wie abgelegene Wälder, Berge oder Täler. Selbstverständlich gibt es zu Beginn eine kurze Einführung in das Gerät. Auf einem Snowmobil können zwei Personen sitzen und es kann jederzeit getauscht werden. Fahren darf jeder, der über 18 Jahre alt ist und im Besitz eines gültigen Führerscheins (Auto) ist. Je nach Dauer der Tour gibt es eine warme Mahlzeit zur Stärkung und Heißgetränke. Aufgrund der niedrigeren Temperaturen und des Fahrtwindes empfiehlt es sich, warme Kleidung und lange Unterwäsche zu tragen. Am besten eignet sich ein Skianzug und dicke Handschuhe sowie eine Sturmhaube statt Mütze, da man während des Fahrens immer einen Helm trägt.

 

Fazit & deine Erfahrungen bei den Touren und Ausflügen in Norwegen

Um einen genaueren Überblick über mögliche Touren zu bekommen, bietet sich Getyourguide* an. Hier erhält man jede Menge Ausflugsmöglichkeiten für seinen Zielort angezeigt und kann direkt darüber buchen.

Wie haben dir deine Touren und Ausflüge in Norwegen gefallen? Welche der Winteraktivitäten fandest du am besten?  Ist die Hundeschlittenfahrt (Husky-Safari) oder die Schneeschuhwanderung lohnenswert? Hast du die Nordlichter / Polarlichter in Norwegen gesichtet?

Schreib uns deine Erfahrungen zu den Ausflügen in Norwegen in das Kommentarfeld unter dem Beitrag. Unser Reiseblog und unsere Leser freuen sich über dein Feedback zu dem Beitrag Ausflüge in Norwegen.

 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 72

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Mareike & Christian
Mareike & Christian
Hey, wir sind Mareike und Christian. Wir nutzen jede freie Zeit, um die Welt zu entdecken und haben dafür immer unsere Drohne dabei. Am liebsten reisen wir in weit entfernte Länder, immer auf der Suche nach den besten Orten abseits des Mainstreams. Hier auf Reisegurus berichten wir über die Erlebnisse, die wir auf unseren vielen Reisen bereits gesammelt haben. Wenn du wissen willst was wir gerade erleben, dann folge uns am besten auf Instagram 🙂

Günstige Hotels & Apartments

Günstige Flugsuchmaschienen

Pauschalreisen

Unsere Ausflüge & Touren buchen wir über GetYourGuide

Mietwagenvergleich

Reise-Kreditkarten Vergleich

Unsere Buchungstipps

Unser Reisepacklisten

Feedbacks, Fragen und Kommentare

  1. Wo genau in Norwegen habt ihr denn das Foto mit der Drohne von dem zugefrorenen See gemacht? Das sieht ja überragend aus!!! Das könnte unser nächstes Ziel für den kommenden Winter werden wenn. Wenn reisen dann wieder möglich sind 😀

    • Hey Björn,
      das Foto haben wir auf dem See in Beitostolen gemacht. Dort sind mega coole Drohnenfotos entstanden. Schau doch mal in unserem Artikel Norwegen im Winter rein, dort findest du unsere Route die wir gefahren sind 😉
      Liebe Grüße, Christian

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein