Safari in Kenia – Rundreise Highlights & Routen

Afrika Reiseblog Kenia Reiseblog Safari in Kenia – Rundreise Highlights & Routen

Es gibt nicht viele Dinge die so faszinierend sein können wie eine Safari in Kenia. Falls du selbst noch nicht in den Genuss gekommen bist, dann können wir dir dieses Abenteuer mehr als empfehlen. Kenia ist eines der besten Länder überhaupt, um in die Welt der Safaris einzutauchen und nicht nur die Big 5, sondern auch viele andere spannende Tiere in freier Wildbahn zu sehen. Abgesehen davon bietet das Land wirklich tolle Landschaften, die das Gesamtbild perfekt machen.

Wir möchten dir in diesem Beitrag unseres Kenia Reiseblogs eine Zusammenfassung und Inspirationen über die besten Nationalparks in Kenia geben. Und um deine Reiseplanung zu vereinfachen haben wir gleichzeitig ein paar passende Routenvorschläge für deine Kenia Rundreise inkl. der vielen Highlights mit eingebunden. Somit steht einer wunderschönen Safari in Kenia nichts mehr im Weg!

Top 10 Highlights für die Safari in Kenia

Safari in Kenia
Raubtiere gehören zu den Highlights bei einer Safari in Kenia

Kenia steckt voller spektakulärer Highlights, die es bei einer Safari zu entdecken gilt. Wir waren bereits 3 mal in diesem wunderschönen Land und haben daher allerhand zu berichten. Um dir ein paar Ideen für deine Kenia Rundreise zu geben, haben wir eine Liste mit unseren persönlichen Top 10 Highlights für die Safari in Kenia zusammengestellt:

Highlight Nr. 1:  Safari in Kenias Massai Mara

Masai Mara
Ein Gepard während unserer Massai Mara Safari

Das wohl beeindruckendste Kenia Highlight ist die Massai Mara, ein riesiges Schutzgebiet im Westen von Nairobi. Nirgendwo sonst wirst du eine solch große Anzahl an Tieren finden wie hier in einem der bekanntesten Schutzgebieten der Welt. Neben den Big 5 kannst du dich bei einer Safari in Kenias Massai Mara auf viele weitere spannende Tierarten freuen.

Wenn du zur richtigen Zeit dort bist, kannst du sogar die Great Migration bestaunen. Die Massai Mara gehört bei einer Safari in Kenia definitiv in den Reiseplan und sollte nicht ausgelassen werden. Wir haben bei unserer Kenia Rundreise insgesamt 3 Tage in diesem tollen Reservat verbracht und waren schwer beeindruckt. Unsere Erfahrungen und alle unsere Tipps findest du in unserem detaillierten Bericht Masai Mara – Safari Highlights & Tipps.

 

Highlight Nr. 2:  Elefanten im Amboseli National Park

Amboseli Nationalpark
Die großen Elefantenherden im Amboseli National Park gehören zu den Top Highlights bei einer Safari in Kenia

Du liebst Elefanten? Dann ist der Amboseli Nationalpark auf jeden Fall der richtige Ort für dich. Da der Park von Wilderei kaum betroffen ist, streifen hier noch richtig große Elefantenherden von teils über 50 Tieren durch die Landschaft. Es ist ein wahres Elefantenparadies und mit dem Kilimanjaro im Hintergrund ergibt sich eine unglaublich schöne Kulisse.

Da der Park nicht allzu groß ist, eignet er sich auch wunderbar für kürzere Kenia Rundreisen. Wir sind uns sicher, dass du nach deinem Besuch genauso begeistert sein wirst wie wir. Alle Infos findest du hier: Amboseli Nationalpark Highlights & Safari Tipps.

Highlight Nr. 3:  Traumhafte Aussichten im Tsavo National Park

Tsavo West Nationalpark
Im Tsavo National Park erwarten dich traumahfte Aussichten

Der Tsavo National Park ist Kenias größter Nationalpark und unterteilt sich in die beiden Teile Tsavo East und Tsavo West. Letzterer ist unter anderem für seine traumhaften Aussichtspunkte bekannt! In beiden Parks kannst du klassische Safari Pirschfahrten unternehmen, wobei sich hier der Tsavo East mit seiner Savannenlandschaft besser eignet.

Je nachdem wie viel Zeit du für deine Safari in Kenia einplanst, kannst du beide Teile oder nur einen der beiden in deine Reiseroute mit aufnehmen. Da jedoch kaum ein anderer Park diese tollen Aussichten bieten kann, würden wir bei einer Entscheidungsfindung zum Tsavo West Nationalpark in Kenia tendieren.

Highlight Nr. 4:  Nashörner & Flamingos am Nakurusee

Lake Nakuru Nationalpark
Flamingos am Nakurusee

Ein ebenso sehr faszinierendes Kenia Highlight sind die riesigen Flamingo Kolonien am Nakurusee. In Spitzenzeiten leben bis zu 2 Millionen Flamingos an dem Salzwassersee, was ihn einzigartig macht. Die Zugvögel lassen den Nakurusee somit schon von weitem rosapink erscheinen, was für tolle Ausblicke sorgt.

Abgesehen von den Flamingos hat der Nakurusee aber auch noch ein anderes Highlight zu bieten, nämlich eine der größten Nashornpopulationen in ganz Ostafrika! Die Tiere, die vielerorts durch Wilderei stark vom Aussterben bedroht sind, werden hier ganz besonders geschützt, wodurch sie sich wunderbar fortpflanzen können. Wir selbst haben bei unserer Safari in Kenia am Nakurusee an einem einzigen Tag 7 Nashörner gesehen!

Highlight Nr. 5:  Naivashasee – Boot- & Walking Safari in Kenia

Lake Naivasha
Bei einer Walking Safari am Naivashasee kannst du den Tieren sehr nah kommen

Ein weiterer interessanter See ist der Naivashasee, der ebenso zu den wichtigsten Kenia Highlights gehört. Der Naivashasee eignet sich hervorragend, wenn du mal etwas Abwechslung zu den klassischen Kenia Safaris suchst. Du kannst hier beispielsweise eine Bootssafari unternehmen und den Fokus somit mehr in Richtung Wassertiere verlagern.

Außerdem ist der Naivashasee einer der wenigen Orte, an dem du an einer sogenannten Walking Safari teilnehmen kannst. Da es hier keine Raubtiere wie Löwen, Leoparden oder Hyänen gibt, ist es möglich den Tieren wie Zebras, Giraffen und Antilopen zu Fuß sehr nah zu kommen (wie auf unserem Foto zu sehen).

Sowohl der Naivashasee als auch der Nakurusee lassen sich aufgrund ihrer Nähe zueinander bei einer Kenia Rundreise wunderbar integrieren und mit anderen Kenia Highlights verbinden.

 

Highlight Nr. 6:  Nairobi National Park

Nairobi Sehenswürdigkeiten Nr. 1
Vor den Toren Nairobis liegt der Nairobi National Park

Der Nairobi National Park ist ein ganz besonderes Kenia Highlight, denn der Park liegt direkt vor den Toren Nairobis und ist somit auch für kurze Aufenthalte in der Hauptstadt bestens geeignet. Mit jeder Menge Tiere im Vordergrund und der Skyline im Hintergrund ergeben sich hier einzigartige Ausblicke, die du so vermutlich nirgendwo sonst hast.

Wer keine Zeit für eine klassische Safari in Kenia hat, der ist mit dem Nairobi National Park bestens bedient. Für Rundreisende jedoch eignen sich die übrigen großen Nationalparks allerdings besser.

Highlight Nr. 7:  Trekking am Mount Kenya

Falls du eher der Aktivurlauber bist, ist das Trekking am Mount Kenya das richtige Highlight für dich! Es ist mit knapp 5.200 Metern der höchste Berg in Kenia und nach dem Kilimanjaro der zweithöchste in Afrika.

Der Mount Kenya eignet sich gleichermaßen für Anfänger sowie für fortgeschrittene Bergsteiger. Es gibt sowohl Tagesrouten als auch mehrtägige Klettertouren, sodass für jeden Typ etwas dabei ist. In jedem Fall solltest du einen Bergführer dabei haben. Optionen findest du z.B. über Viator*, Tripadvisor* oder Getyourguide*.

Highlight Nr. 7:  Safari in Kenias Samburu Nationalreservat

Samburu Nationalpark
Auf Safari in Kenias abgelegenen Samburu Nationalreservat

Für Ruhesuchende ist das Samburu Nationalreservat der perfekte Ort für eine Safari in Kenia. Da das Schutzgebiet recht weit abseits der anderen Kenia Highlights liegt, ist es nur wenig besucht. Das wiederum kann ein großer Vorteil sein, denn besonders zur Hauptsaison sind viele andere Nationalparks in Kenia durchaus überlaufen.

Samburu lässt sich wunderbar mit den vorigen Kenia Highlights Nakurusee, Naivashasee und Mount Kenya verbinden. Mehr Infos zu dem Nationalreservat im Norden Kenias findest du hier: Samburu Nationalpark in Kenia – Buffalo Springs National Reserve.

Highlight Nr. 9:  Nairobi

Nairobi Sehenswürdigkeiten
Nairobi gehört ebenfalls zu den Top Kenia Highlights

Natürlich gehört auch die Hauptstadt Nairobi zu den wichtigsten Kenia Highlights. Da Nairobi viele unterschiedliche Dinge zu bieten hat, empfehlen wir dir einen Blick in unseren Artikel Nairobi Sehenswürdigkeiten – Highlights & Tipps.

 

Highlight Nr. 10:  Traumstrände am Indischen Ozean

Safari in Kenia
Kenias Traumstrände am Indischen Ozean

Zu guter Letzt bietet Kenia noch ein kleines Entspannungshighlight, nämlich die Ostküste am Indischen Ozean. Du findest hier traumhafte Sandstrände die sich optimal zum Relaxen oder Ausklingen nach der Safari in Kenia eignen. Stell es dir vor wie in der Karibik: Von Palmen gesäumte breite Strände mit Puderzuckersand – nur eben in Afrika.

Viele Touristen zieht es sogar für einen reinen Strandurlaub an Kenias Traumstrände*. Die meisten Strände liegen nicht weit von der Hafenstadt Mombasa entfernt und lassen sich somit gut erreichen. Am bekanntesten ist der Diani Beach, der es schon mehrfach in die Top 10 Strände der Welt geschafft hat. Weitere tolle Strände sind z.B. Tiwi Beach, Watamu Beach oder Malindi Beach. Unterkünfte* gibt es in jedem Preissegment und für jeden Geschmack, egal ob Luxushotel oder Privatunterkunft.

Kenia Rundreise Routenvorschläge

Nairobi Sehenswürdigkeiten
Bei nahezu allen Routenvorschlägen in Kenia wirst du um Nairobi nicht drum herumkommen

Kenia ist ein sehr großes Land mit vielen spannenden Nationalparks und Schutzgebieten. Welche dieser Highlights du bei einer Rundreise einplanen solltest hängt im Wesentlichen davon ab wie viel Zeit du für deine Safari in Kenia zur Verfügung hast. Für das gesamte Land müsstest du vermutlich mehrere Wochen einplanen, was für die meisten unter uns kaum realisierbar ist. Du kannst aber auch schon in einer oder zwei Wochen sehr viel in Kenia erleben. Startpunkt sollte nach Möglichkeit immer Nairobi sein, da die Stadt sehr zentral liegt. Dazu ein paar Routenvorschläge für eine Kenia Rundreise:

Routen-HighlightsDauer
Östliches KeniaTsavo Nationalpark (East & West), Amboseli, Nairobica. 7 Tage
Westliches Kenia (1)Massai Mara, Lake Nakuru, Lake Naivasha, Nairobica. 7-8 Tage
Westliches Kenia (2)Massai Mara, Lake Nakuru, Lake Naivasha, Samburu, Mount Kenya, Nairobica. 10-14 Tage
Kenia HighlightsTsavo West, Amboseli, Massai Mara, Lake Nakuru, Lake Naivasha, Nairobica. 10-14 Tage
Kenia Highlights komplettTsavo Nationalpark (East & West), Amboseli, Massai Mara, Lake Nakuru, Lake Naivasha, Samburu, Mount Kenya, Nairobimindestens 20 Tage

Jede dieser Routenvorschläge lässt sich natürlich individuell verlängern. Falls du z.B. am Ende deiner Kenia Rundreise noch ein paar Tage Entspannung am Strand einplanen möchtest, dann solltest du deine Route von West nach Ost wählen.

Ostafrika Rundreise Kenia, Tansania, Uganda und Ruanda

Uganda Autofahren
Wie wäre es mit einer Ostafrika Rundreise, in Kombination mit Tansania, Uganda oder Ruanda?

Eine weitere Möglichkeit, seine Reiseroute auszuweiten, ist eine Ostafrika Rundreise. Dazu eignen sich besonders Kenias Nachbarländer Tansania und Uganda, in die du leicht auch über die Landesgrenzen einreisen kannst. Von Uganda wiederum kannst du auch noch weiter in Richtung Ruanda fahren. Alle Länder sind wunderschön und problemlos zu bereisen. Schau doch mal in unseren Berichten dazu vorbei:

Kenia Safari als Selbstfahrer oder Gruppenreise?

Lake Nakuru Nationalpark in Kenia
Ob man die Kenia Safari Highlights als Selbstfahrer oder in einer Gruppenreise unternehmen sollte, hängt von den eigenen Erwartungen ab

Eine Kenia Safari kann man sowohl als Selbstfahrer, als auch in einer Gruppenreise oder in einer privat geführten Reise angehen. Um es kurz zu machen: Unserer Meinung nach solltest du deine Safari in Kenia unbedingt mit einer Begleitung planen, wenn du die Schönheit des Landes in vollem Zuge genießen möchtest. Mit einem privaten Fahrer bist du auf jeden Fall am besten bedient, allerdings ist dies auch etwas teurer als eine Gruppenreise.

Natürlich kannst du auch als Selbstfahrer mit dem Mietwagen* durch Kenia reisen, allerdings wirst du die unterschiedlichen Rundreise Highlights dann nicht im gleichen Maße bestaunen können wie mit einem professionellen Guide als Begleitung. Anders als z.B. in Ruanda, wo auch eine selbstorganisierte Reise ganz einfach möglich ist (siehe unsere Ruanda Reisetipps), sind die Distanzen und die Nationalparks in Kenia wirklich enorm groß. Dadurch kann es bei einer Kenia Safari auf eigene Faust sehr mühsam werden und die Erfolge bzgl. Tiersichtungen etc. werden ohne Guide auch sehr gering.

 

Preise für die Safari in Kenia

Beste Reisezeit
Eine Safari in Kenia ist zwar nicht günstig, dafür aber sehr ereignisreich

Eines direkt vorab: Eine Safari in Kenia ist nicht günstig. Das liegt vor allem daran, dass die Parkgebühren für die Nationalparks sehr hoch sind und auch die Unterkünfte einen ordentlichen Preis verlangen. Die Gesamtkosten für eine Kenia Rundreise hängen demnach stark von der Art der gewählten Unterkünften ab und ob man eine Gruppenreise oder private Reise unternimmt. Die Vor- und Nachteile hierfür haben wir oben bereits erwähnt.

Die günstigste Variante ist eine sparsame Camping-Safari als Gruppentour. In dieser Variante solltest du bereits mit Preisen von ca. 150€ pro Tag rechnen. Teurer wird es bei Unterbringung in Lodges*, die sich direkt innerhalb der Nationalparks oder in Parkrandlage befinden. Die Gesamtkosten für unsere Safari in Kenia hat uns bei Unterbringung in Mittelklasse-Lodges im Schnitt ca. 200€ p.P. pro Tag gekostet. Nach oben sind selbstverständlich kaum Grenzen gesetzt.

Wir empfehlen dir deine Kenia Safari schon vorab zu buchen, denn die Preise vor Ort sind oft noch teurer und viele Touren sind bereits frühzeitig ausgebucht. Hier hast du eine kleine Auswahl an Safari-Touren für deine Kenia Reise:

Tipp
Vergiss nicht bei der Preiskalkulation für deine Kenia Rundreise auch die weiteren Kosten z.B. für Flüge* und Reisevorbereitungen mit einberechnen. Hierzu zählt auch eine gute Reiseapotheke*, Impfungen, Malariaprophylaxe und das Visum. Infos dazu findest du in unseren Kenia Reisetipps zur Reiseplanung.

Packliste für die Kenia Safari

Fortbewegung in Nairobi
In die Packliste für die Kenia Safari gehören ein paar wichtige Dinge

Ein kurzer Blick auf die Landkarte zeigt, dass Kenia direkt am Äquator liegt. Dementsprechend ist das Klima meist recht konstant, allerdings täuscht der Gedanke auch etwas, denn viele Nationalparks in Kenia liegen sehr hoch und sind daher kälter als man zunächst vermutet. Die bekannte Masai Mara beispielsweise liegt auf fast 2.000 Meter, wodurch es tagsüber zwar sehr warm, abends und nachts aber auch schnell sehr kalt werden kann.

Je nachdem welcher Reisetyp du bist, kannst du für deine Kenia Safari auf unsere unterschiedlichen Reisepacklisten bauen und sie nur etwas erweitern. Hinzu kommen ein paar lange Klamotten für abends und du solltest deine Reiseapotheke* gut auffüllen und lieber etwas mehr mitnehmen, da es vielerorts schwierig werden kann, im Fall der Fälle an Medikamente zu kommen. Unbedingt auf die Packliste für die Kenia Safari gehört außerdem noch ein Fernglas* um die Tiere auch aus weiterer Entfernung besser zu sehen.

Fazit zur Safari in Kenia

Kenia Reisetipps
Kenia Safari Fazit

Eine Safari in Kenia kann ein absolut faszinierender Urlaub sein. Besonders Tierfreunde und Naturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Wir selbst haben bisher nirgendwo auf der Welt so viele spannende Tiere auf einmal gesehen wie bei unserer Kenia Rundreise.

Vielleicht hast du ja noch weitere Rundreise Highlights für eine Safari in Kenia, die wir hier mit aufnehmen sollen. Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar. Wir freuen uns über dein Feedback.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Folge uns in den sozialen Netzwerken 🙂

Mareike & Christian
Hey, wir sind Mareike und Christian. Wir nutzen jede freie Zeit, um die Welt zu entdecken und haben dafür immer unsere Drohne dabei. Am liebsten reisen wir in weit entfernte Länder, immer auf der Suche nach den besten Orten abseits des Mainstreams. Hier auf Reisegurus berichten wir über die Erlebnisse, die wir auf unseren vielen Reisen bereits gesammelt haben. Wenn du wissen willst was wir gerade erleben, dann folge uns am besten auf Instagram 🙂

Günstige Hotels & Apartments

Günstige Flugsuchmaschinen

Pauschalreisen

Unsere Ausflüge & Touren buchen wir über GetYourGuide

Mietwagenvergleich

Unsere Reisetipps

Feedbacks, Fragen und Kommentare

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein