Tsavo West Nationalpark in Kenia

Afrika Reiseblog Kenia Reiseblog Tsavo West Nationalpark in Kenia

Wenn du eine Safari in Kenia planst, dann sollte der Tsavo West Nationalpark in deinem Reiseplan nicht fehlen. Obwohl der Park zwischen Nairobi und Mombasa super gelegen ist und wunderbar auch mit dem nahegelegenen Amboseli Nationalpark verbunden werden kann, sind die Besucherzahlen im Tsavo West noch immer relativ gering. Genau das macht den Park auch sehr attraktiv, denn man muss sich nicht mit vielen hunderten Touristen den Weg teilen.

Wir zeigen dir in unserem Artikel die verschiedenen 5 Safari Highlights im Tsavo West Nationalpark in Kenia, mit welchen Preisen du rechnen kannst und wie du dort hin gelangst. Natürlich erfährst du auch, welche Unterkünfte zu empfehlen sind – hier hatten wir immerhin eine der schönsten Unterkünfte unserer gesamten Afrika-Reise!

5 Safari Highlights im Tsavo West Nationalpark in Kenia

Tsavo West Nationalpark in Kenia
Unsere Safari Highlights im Tsavo West Nationalpark in Kenia

Eine Safari im Tsavo West Nationalpark in Kenia kann sehr abwechslungsreich sein. Neben unterschiedlichen Tieren hat der Park auch landschaftlich einiges zu bieten. Es gibt exzellente Aussichtspunkte, Lavalandschaften und jede Menge mehr zu erkunden. Wir haben dir unsere Top 5 Safari Highlights im Tsavo West Nationalpark im Detail aufgelistet:

1. Highlight: Safari im Tsavo West Nationalpark

Tsavo West Nationalpark Kenia
Elefanten bei unserer Safari im Tsavo West Nationalpark

Natürlich bietet sich der Tsavo West Nationalpark für klassische Safaris an. Du findest hier alle gängigen Safari-Tiere sowie alle Big 5, wobei die letzen Nashörner in einem abgetrennten Gehege zum Schutz vor Wilderern unter Kontrolle gehalten werden. Speziell Elefanten gibt es hier jedoch einige. Raubtiere wie Löwen, Hyänen oder Leoparden sind leider schwer zu finden.

Safari Tsavo West Nationalpark Kenia
Bei einer Safari im Tsavo Nationalpark wirst du einige interessante Tiere sehen

Es sollte erwähnt werden, dass der Tsavo West ein sehr bewachsener Nationalpark ist. Der überwiegende Teil des Parks ist Buschland, weshalb es nicht gerade leicht fällt die Tiere zu spotten. Daher sind besonders die Wasserlöcher sehr interessant, weil es dort viele Tiere hinzieht. Hier noch ein paar Tipps für deine Safari im Tsavo West:

  • Steh früh auf! Morgens sind die Tiere sehr aktiv und oft auch auf den Wegen unterwegs. Außerdem ist gerade die Sonnenaufgangszeit von den Lichtverhältnissen am schönsten anzusehen.
  • Für wirklich gute Erfolge solltest du dir einen Guide oder Park-Ranger nehmen und nicht alles auf eigene Faust abfahren. Besonders die Ranger kennen den Park in- und auswendig und wissen daher am besten, wo sich die Tiere regelmäßig aufhalten.
  • Nimm dir ein Fernglas* mit, um auch Tiere aus größerer Entfernung optimal beobachten zu können.
  • Die beste Safari ist nur halb so gut, wenn du keine schönen Fotos mit nach Hause nehmen kannst! Eine gute Fotoausrüstung ist daher sehr empfehlenswert. Schau doch mal in unserem Artikel Fotoequipment auf Reisen – Drohne und Kameras vorbei, dort zeigen wir dir welche Ausrüstung wir nutzen.

2. Highlight: Aussichtspunkte im Tsavo West Nationalpark

Aussichtspunkte Tsavo West Nationalpark
Viewpoints / Aussichtspunkte im Tsavo West Nationalpark in Kenia

Nun kommen wir zu unserem Lieblings Safari Highlight im Tsavo West Nationalpark: Aussichtspunkte! Es gibt zwei wirklich tolle Viewpoints, von denen du einen weiten und traumhaft schönen Blick über den Park hast:

  • Poachers Lookout: Von hier hast du besonders zum Sonnenuntergang einen grandiosen Blick, denn er ist in Richtung Westen ausgerichtet, wo die Sonne untergeht. Bei gutem Wetter kannst du sogar den Kilimanjaro sehen. Der Aussichtspunkt wird sogar gerne zum Hochzeitsshooting genutzt, da die abendliche Atmosphäre sehr romantisch sein kann. Seinen Namen bekam der Poachers Lookout, da er in früheren Zeiten oft von Wilderern (Englisch = Poacher) als Aussichtspunkt für die Jagd im Tsavo West Nationalpark genutzt wurde.
  • Roaring Rocks: Diesen Aussichtspunkt fanden wir besonders toll, da er kaum bekannt und trotzdem unglaublich schön ist. Wer ihn nicht kennt, wird ihn nicht finden. In Google Maps ist er nicht zu finden und er ist auch innerhalb des Parks nicht ausgeschildert, obwohl er unserer Meinung nach eines der größten Highlights im Tsavo West Nationalpark ist. Daher solltest du ihn dir unbedingt auf unserer Karte weiter unten im Artikel anschauen und am besten gleich abspeichern. Der Blick ist einzigartig und besonders bei klarem Wetter traumhaft schön.

3. Highlight: Lavafelder im Tsavo Nationalpark

Lavafelder Tsavo West Nationalpark
Durch die Lavafelder im Tsavo West Nationalpark führt eine Straße

Ein weiteres Safari Highlight im Tsavo West Nationalpark sind die riesigen Lavafelder, durch die sogar die Hauptstraße des Parks hindurch führt. Die Lavafelder sind vor über 200 Jahren bei einem Vulkanausbruch entstanden und bis heute noch immer frei von jeglicher Vegetation. Es ist einer der wenigen Orte, an dem du das Fahrzeug auch verlassen darfst und absolut beeindruckend auf dem schwarzen Gestein zu stehen und zu sehen, wie riesig die Flächen sind. Hier solltest du allerdings auch vorsichtig sein, denn das Lavagestein ist extrem spitzkantig und scharf.

Im Gegensatz zu den Aussichtspunkten sind die Lavafelder im Tsavo West Nationalpark sehr einfach zu finden, indem du einfach der Hauptstraße durch den Park folgst. Wir haben sie dir trotzdem auch auf unserer Karte weiter unten im Artikel markiert.

4. Highlight: Mzima Springs Walk

Mzima Springs Walk
Die Unterwasserkanzel beim Mzima Springs Walk

Mitten im Tsavo West Nationalpark befinden sich die Mzima Springs. In der Wasserquelle entsteht dank der Filterwirkung des vielen Vulkangesteins das sauberste Frischwasser Kenias, welches bis nach Mombasa fließt und dort einen großen Teil der Trinkwasserversorgung sicherstellt.

Du kannst die Mzima Springs im Tsavo West Nationalpark über einen angelegten Nature Walk selbst anschauen. Die Sauberkeit der Quelle wird durch das glasklare Wasser schnell deutlich. Auf keinen Fall solltest du allerdings näher an das Wasser herangehen, da darin einige Krokodile leben. Am besten bleibst du auf dem befestigten Weg.

Mzima Springs Walk Kenia
Achte auf die Affen beim Mzima Springs Walk

Etwa nach der Hälfte des Mzima Springs Nature Walks gelangst du über eine kurze Holzbrücke in einen kleinen Unterwasserbau. Die Scheiben sind zwar nicht mehr gut in Schuss und stark von Algen befallen, aber Fische und eventuell auch das eine oder andere Krokodil lassen sich trotzdem mit etwas Geduld erspähen.

Entlang des Nature Walks wirst du auf jede Menge kleine Äffchen treffen. Bei ruhigem Verhalten sind sie relativ zutraulich. Zumindest musst du dir keine Gedanken darüber machen, dass sie dir deine Wertgegenstände o.ä. abnehmen, wie es z.B. in Thailand oder Bali bei den Makaken Affen üblich ist. Trotzdem solltest du den Mzima Springs Walk nicht alleine ablaufen, denn auch andere Wildtiere können hier jederzeit auftauchen.

5. Highlight: Wilderer Höhle

Wilderer Höhle
Im Tsavo West Nationalpark kannst du eine Wilderer Höhle besichtigen

Ein letztes, eher ungewöhnliches Highlight ist eine alte Wilderer Höhle im Tsavo West Nationalpark. Sie befindet sich ganz in der Nähe der großen Lavafelder und ist zugegebenermaßen etwas gruselig, aber dennoch sehr interessant. Die Höhle ist Teil eines weit über 50 Kilometer langen Höhlensystems und ist von außen nur schwer erkennbar.

Über eine ziemlich lange Leiter gelangt man hinunter. Aufpassen, denn es gibt keine nennenswerte Sicherung! Am besten nimmst du eine Stirnlampe* mit, da es unten sehr dunkel ist. Die Höhle ist groß genug, um bequem darin zu laufen. Ein Gefühl von Enge kommt nicht auf. Unten läuft man auf sandigem Boden, daher solltest du geschlossene Schuhe tragen.

poacher Wilderer Höhle
In der Wilderer Höhle im Tsavo West befinden sich noch Überreste von Nashörnern

Die Höhle wurde bis vor einigen Jahren von Wilderern als Versteck genutzt, in welchem sie ihre Beute (überwiegend Nashörner) versteckten. Nachdem die Höhle bekannt geworden ist, haben die Wilderer ihr Versteck darin natürlich aufgegeben. Heute findet man noch Überreste von Nashornskeletten darin, was auf die damaligen Zeiten schließen lässt.

Wilderei ist übrigens auch heute noch ein Problem in Kenia. Immerhin hat die Problematik dank hoher Strafen und Strafverfolgung deutlich abgenommen und die Tierbestände konnten sich vielerorts gut erholen. Im Samburu Nationalpark wurden wir selbst Zeuge von einem Wilderer, der von Park-Rangern verfolgt wurde und direkt vor uns über den Weg gerannt ist! Leider haben wir von Guides oder Park-Rangern keine genauen Zahlen zu Wilderer-Aktivitäten bekommen. Falls du etwas erfährst, dann freuen wir uns über dein Feedback in unserem Kommentarfeld.

 

Tsavo West Nationalpark Anreise

Tsavo West Nationalpark Anreise
Tsavo West National Park Anreise über das Mtito Andei Gate, Chyulu Gate und Tsavo Gate

Der Tsavo Nationalpark teilt sich in die beiden Teile Tsavo West und Tsavo Ost. Beide Teile sind eigenständige Nationalparks, die mehr oder weniger durch die Hauptstraße zwischen Nairobi und Mombasa getrennt werden. Diese Hauptverbindungsstraße zwischen den beiden größten Städten Kenias ist sehr gut ausgebaut, denn sie stellt eine der wichtigsten Trucker-Routen in ganz Afrika dar. Der Tsavo West Nationalpark liegt in etwa auf der Hälfte der Route und ist sehr gut ausgeschildert. Da der Park so gut erreichbar ist, ist er auch einer der am meisten besuchten Nationalparks Kenias.

Die gängigsten Gates sind das Mtito Andei Gate (von Nairobi aus), das Tsavo Gate (von Mombasa aus) sowie das Chyulu Gate, welches sich am besten eignet um in den naheliegenden Amboseli Nationalpark zu gelangen. Es bietet sich generell an, die beiden Nationalparks zu verbinden.

Die Öffnungszeiten der Park Gates im Tsavo West Nationalpark sind täglich von 6:00 bis 18:00 Uhr.

Es gibt alternativ auch noch die Möglichkeit, den Tsavo West Nationalpark mit dem Flugzeug zu erreichen. Hierfür stehen einige Airstrips innerhalb der Parkgrenzen zur Verfügung. Alle Lodges bieten auf Anfrage einen Abholservice an. Die Charterflüge findest du z.B. vom Nairobi Wilson Airport (IATA-Code: WIL) aus über Kayak*.

Lodges im Tsavo West Nationalpark in Kenia

Tsavo West Nationalpark
Aussicht aus der Kilaguni Lodge im Tsavo West Nationalpark in Kenia

Der Tsavo West Nationalpark in Kenia verfügt über herausragende Lodges innerhalb des Parks. Wie oben bereits erwähnt haben wir hier in einer der schönsten Lodges unserer gesamten Afrika-Reise übernachtet!

Die Kilaguni Safari Lodge* bietet von ihrem Lobby- & Restaurantbereich sagenhafte Ausblicke auf ein Wasserloch. In Kombination mit der tollen Naturkulisse, bestehend aus der typisch orange-roten Erde sowie einem tollen Bergpanorama-Weitblick ergeben sich faszinierende Ausblicke. Da sich hier fast im Minutentakt neue Tiere zum Trinken einfinden, kann man durchaus mehrere Stunden mit einer Kamera auf der Veranda verbringen. Abends ziehen sogar große Elefantenherden direkt vorbei. Eine solch traumhafte Aussicht haben wir selten erlebt!

Weitere Lodges im Tsavo West Nationalpark sind wie folgt:

Für die Budget Unterkünfte musst du außerhalb der Parkgrenzen z.B. in den kleinen Städten Tsavo oder Voi* auf die Suche gehen. Dies würden wir dir allerdings nicht empfehlen, da das Safari-Feeling verloren geht. Besser sind die Unterkünfte direkt im Park, auch wenn sie teurer sind.

Wir haben dir die Unterkünfte und Park-Gates auf unserer Kartenansicht markiert:

Fazit: Lohnt sich der Tsavo West Nationalpark?

Tsavo West Nationalpark
Die Kulisse im Tsavo West ist wunderschön

Da wir einige Nationalparks in Kenia besucht haben, können wir auch viele Parks miteinander vergleichen. Unserer Meinung nach lohnt sich der Tsavo West Nationalpark besonders für diejenigen, die auf ihrer Kenia Rundreise nicht nur auf der Suche nach vielen Tieren, sondern auch nach tollen Landschaften und etwas Abwechslung zur klassischen Safari sind.

Man sollte den Tsavo West Nationalpark nicht mit den extrem tierreichen Parks wie z.B. der Masai Mara vergleichen, denn Tiere zu finden ist in Tsavo deutlich schwerer. Trotzdem ist der Park sehr empfehlenswert und durch die abwechslungsreichen Highlights im Tsavo West Nationalpark kommt definitiv keine Langeweile auf. Damit zählt er für uns zu den schönsten Parks in Kenia.

Tipp
Im Tsavo West Nationalpark sind keine Plastikflaschen erlaubt. Eine wiederbefüllbare Reiseflasche* ist daher empfehlenswert. In den Unterkünften gibt es ansonsten Glasflaschen.
 

Erfahrungen bei den Safari Highlights im Tsavo Nationalpark

Warst du auch schon im Tsavo West Nationalpark und wenn ja, welche Erfahrungen hast du dort gemacht? Welchen Park in Kenia fandest du am schönsten?

Wir freuen uns riesig über dein Feedback zu diesem Artikel und hoffen, dass er dir bei deiner Reiseplanung geholfen hat. Falls du weitere Fragen zum Tsavo West Nationalpark hast, dann schreib uns gerne einen Kommentar. Herzlichen Dank für dein Interesse an unserem Kenia Reiseblog!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 16

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Folge uns in den sozialen Netzwerken 🙂

Mareike & Christian
Mareike & Christian
Hey, wir sind Mareike und Christian. Wir nutzen jede freie Zeit, um die Welt zu entdecken und haben dafür immer unsere Drohne dabei. Am liebsten reisen wir in weit entfernte Länder, immer auf der Suche nach den besten Orten abseits des Mainstreams. Hier auf Reisegurus berichten wir über die Erlebnisse, die wir auf unseren vielen Reisen bereits gesammelt haben. Wenn du wissen willst was wir gerade erleben, dann folge uns am besten auf Instagram 🙂

Günstige Hotels & Apartments

Günstige Flugsuchmaschinen

Pauschalreisen

Unsere Ausflüge & Touren buchen wir über GetYourGuide

Mietwagenvergleich

Unsere Reisetipps

Feedbacks, Fragen und Kommentare

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein