Uganda Rundreise – Top 10 Safari Highlights mit Reiseroute

Afrika Reiseblog Uganda Reiseblog Uganda Rundreise – Top 10 Safari Highlights mit Reiseroute

Du planst eine Uganda Rundreise und suchst nach den Top 10 Safari Highlights für deine Reise? Egal ob du eine Uganda Rundreise als Selbstfahrer oder eine organisierte Safari-Tour unternehmen möchtest, du bist hier genau richtig.

Wir zeigen dir die Top 10 Highlights für deine Uganda Rundreise mit Reiseroute. Außerdem findest du in unserem Artikel Informationen darüber, wie du deine Uganda Rundreise auch mit Ruanda oder Kenia verbinden kannst. Falls du noch mehr Tipps für dieses wundervolle Land suchst, empfehlen wir dir außerdem unseren Beitrag Urlaub in Uganda – Reisetipps und Reiseplanung.

Uganda Rundreise – Top 10 Highlights

Uganda Rundreise
Top 10 Highlights für die Uganda Rundreise: Löwen beim Spielen

Uganda ist ein sehr vielseitiges Land und eignet sich perfekt für eine Rundreise. Dabei gibt es unglaublich viel Sehenswertes zu entdecken. Besonders bekannt ist Uganda für seine Berggorillas und Schimpansen Populationen, die zu den größten der Welt gehören und die du so an fast keinem anderen Ort findest. Uganda verfügt aber auch über jede Menge Nationalparks, die sich für eine klassische Safari-Pirschfahrt eignen. Außerdem gibt es wunderschöne Wandermöglichkeiten und viele weitere Abenteuer, von denen auch Sportler begeistert werden.

Wir haben 16 Tage in Uganda verbracht und hatten jede Menge einzigartige Erlebnisse. Im Folgenden findest du eine Auflistung über unsere Top 10 Highlights bei unserer Uganda Rundreise.

Nr. 1 – Berggorillas im Bwindi Impenetrable Nationalpark

Gorilla Trekking in Uganda
Uganda Rundreise Highlight Nr. 1: Berggorillas und Gorilla Trekking in Uganda

Vielleicht hast du schon einmal von den stark bedrohten Berggorillas gehört. Deren Lebensraum befindet sich im Länderdreieck zwischen Uganda, Ruanda und der Demokratischen Republik Kongo. Hier leben ca. 1.000 Berggorillas in freier Wildbahn. Zusammen mit dem Volcanoes Nationalpark in Ruanda bietet der Bwindi Impenetrable Nationalpark die meisten und besten Trekking Möglichkeiten zu den faszinierenden Berggorillas an.

Das sogenannte Gorilla Trekking (oder auch Gorilla Tracking) ist zwar ziemlich teuer, dafür aber ein absolut unvergessliches Erlebnis. Es ist beeindruckend die Lebensweise der Berggorillas kennenzulernen und zu sehen, wie sehr sie uns Menschen in friedvoller Atmosphäre akzeptieren.

Wenn du aufgrund von Tierschutzgedanken jetzt Bedenken hast, am Berggorilla Trekking teilzunehmen, dann empfehlen wir dir unseren detaillierten Bericht über unser Gorilla Trekking im Bwindi Impenetrable Nationalpark. Darin erläutern wir dir, warum das Trekking nicht nur tierfreundlich, sondern auch überlebensnotwendig für die Gorillas ist. Außerdem erfährst du alles über die Anfahrt bis zu den Regeln beim Trekking zu den Gorillas in Uganda.

 

Nr. 2 – Schimpansen im Kibale Forest

Schimpansen Trekking in Uganda
Uganda Rundreise Highlight Nr. 2: Schimpansen Trekking in Uganda

Eine gute Alternative zum Gorilla Tracking ist das Schimpansen Tracking, welches du im Kibale Forest erleben kannst. Auch dies gehört definitiv auf die Reiseroute deiner Uganda Rundreise! Der große Vorteil ist hier, dass der Ausflug deutlich günstiger ist als das Trekking zu den Gorillas.

Schimpansen sind zwar nicht so stark bedroht wie die Gorillas, trotzdem werden auch diese Tierbestände streng überwacht. Schätzungen gehen von etwa 5.000 Schimpansen in Uganda aus. Die Tiere sind deutlich aktiver als die Gorillas und beinahe ständig in Bewegung. Da die Wanderung allerdings eher im flachen Gelände stattfindet, ist sie nicht unbedingt anspruchsvoller als die Wanderung zu den Gorillas.

Wenn dein Budget es hergibt, dann empfehlen wir dir unbedingt beide Trekkings zu machen, denn beide sind auf ihre eigene Art extrem faszinierend. In unserem Beitrag Schimpansen Trekking in Uganda im Kibale Forest kannst du dich schon einmal inspirieren lassen und siehst was dich erwartet.

Nr. 3 – Safaris in Ugandas tierreichen Nationalparks

Murchison Falls Nationalpark in Uganda
Uganda Rundreise Highlight Nr. 3: Safaris wie im Murchison Falls Nationalpark in Uganda

Uganda verfügt über jede Menge tierreiche Nationalparks, die sich für eine Safari super eignen. Neben den klassischen Pirschfahrten im Safari-Van kannst du auch sogenannte Fußsafaris (Nature Walks) unternehmen. Dabei kommst du den Tieren besonders nahe. Keine Angst, ein Park-Ranger begleitet dich dabei, sodass du vor den wilden Tieren wie z.B. Löwen etc. geschützt bist 😉

Auch Bootssafaris oder Nachtsafaris sind in fast jedem Nationalpark möglich. Dies bietet dir zusätzlich die Chance noch einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel die Tiere zu beobachten, denn viele Tiere zieht es besonders am Abend an die Flussufer. Mit dem richtigen Fotoequipment auf Reisen kannst du dann traumhafte Aufnahmen machen! Folgende Nationalparks eignen sich am besten für eine schöne Safari:

 

Nr. 4 – Kletternde Löwen im Ishasha Sektor

Safari Tour Murchison Falls
Kletternde Löwen bei einer Safari Tour im Ishasha Sektor in Uganda

Eigentlich hat unser 4. Highlight für die Uganda Rundreise sehr viel mit dem vorigen Tipp, einer Safari, zu tun. Dennoch möchten wir ihn hier nochmals einzeln auflisten, denn auf vielen Uganda Reiserouten wird der Ishasha Sektor ausgelassen, da er recht abgelegen liegt. Dabei gibt es hier ein ganz besonderes Highlight, nämlich Kletterlöwen! Der Ishasha Sektor liegt im südwestlichen Teil des Queen Elizabeth Nationalparks. Die dort lebenden Löwen klettern hier regelmäßig auf die flachen und damit leicht zu besteigenden Feigenbäume.

Zwar sind Löwen von Natur aus gute Kletterer und tun dies auch an anderen Orten, allerdings gibt es hier besonders viele gut zugängliche Bäume, die sich zum Klettern für sie bestens eignen. Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit, dass du die kletternden Löwen im Ishasha Sektor siehst, am höchsten.

Nr. 5 – Die stärksten Wasserfälle der Welt

Murchison Falls Uganda
Uganda Rundreise Highlight Nr. 5: Die Murchison Falls

Kannst du es glauben wenn wir sagen, dass die stärksten Wasserfälle der Welt in Uganda zu finden sind? Ganz richtig – es sind nicht etwa die bekannten Niagarafälle oder Victoriafälle, sondern die Murchison Wasserfälle im gleichnamigen Murchison Falls Nationalpark in Uganda. Hier wird der gesamte Nil durch eine kleine Schlucht gepresst, die nur etwa 7 Meter breit ist. Es ist absolut beeindruckend zu sehen, welch‘ gewaltige Wassermassen hier in die Tiefe stürzen.

Die Murchison Wasserfälle gehören zu jeder Uganda Rundreise dazu und lassen sich wunderbar mit einer Safari verbinden, denn der Nationalpark ist der größte und tierreichste Park in Uganda.

Nr. 6 – Rafting auf dem weißen Nil bei Jinja

Nil Rafting in Jinja
Unser Rafting auf dem weißen Nil in Jinja

Du bezeichnest dich selbst als Abenteurer? Dann ist dies unser ultimativer Tipp für deine Uganda Rundreise: Versuche dich im Rafting auf dem weißen Nil bei Jinja. Du wirst mit Sicherheit genauso begeistert sein wie wir es waren!

Im Rafting konnten wir bereits in einigen Ländern Erfahrung sammeln. Unser Rafting-Erlebnis in Uganda war bislang aber unser bestes, was wir gemacht haben. Die Stromschnellen sind hier deutlich stärker als das was wir gewöhnt waren. Der Spaßfaktor stieg dadurch ins Unermessliche, gerade weil jeder von uns immer mal wieder aus dem Boot gefallen ist. Das Gute dabei ist, dass das Wasser angenehm warm ist.

Wenn deine Uganda Reiseroute es hergibt, dann solltest du in Jinja unbedingt einen Stopp zum Rafting einlegen. Du wirst es sicherlich nicht bereuen. Und mal im Ernst: Klingt es nicht irgendwie cool wenn man sagt, dass man auf dem Nil geraftet ist? Alle Details zu den Rafting-Highlights bei unserer Uganda Rundreise findest du in unserem Bericht:

 

Nr. 7 – Sipi Wasserfälle am Mount Elgon

Sipi Falls
Uganda Rundreise Highlight Nr. 7: Die Sipi Falls Wasserfälle am Mount Elgon

Die Sipi Wasserfälle am Mount Elgon sind bei einer Uganda Rundreise die perfekte Abwechslung zu den klassischen Safari Nationalparks. Dabei handelt es sich um 3 tolle Wasserfälle mit Höhen von 65 bis 100 Metern, die sehr schön anzuschauen sind.

Du kannst die Sipi Wasserfälle wunderbar zu Fuß bei einer ca. 11 kilometer langen Wanderung erkunden, die für jeden normalsportlichen zu bewältigen ist. Währenddessen durchquerst du schöne Naturlandschaften und kommst immer wieder an kleinen Dörfern vorbei.

Rund um die Sipi Wasserfälle gibt es aber auch noch einige andere spannende Dinge zu erleben. Die Gegend ist bekannt für seine Kaffeeanbaugebiete, die durch hunderte von Kleinbauern verwaltet werden. Hier hatten wir die Möglichkeit unseren eigenen ugandischen Kaffee* herzustellen! Alle unsere Erfahrungen und noch mehr Tipps erfährst du in unserem Erfahrungsbericht Sipi Falls – Mount Elgon Nationalpark Uganda.

Nr. 8 – Natur pur am Bunyonyi-See

Lake Bunyonyi
Ausblick aus unserem Geo Dome am Lake Bunyonyi

Der Bunyonyi-See gehört zu den schönsten Seen Afrikas. Er überzeugt durch seine malerische Naturkulisse mit tollen Aussichten und einer friedvollen Umgebung. Hier entstehen besonders viele tolle Sonnenaufgangs- und Sonnenuntergangsbilder.

Außerdem ist der Bunyonyi-See der einzige See in Afrika, in dem du auch sicher schwimmen oder Wassersport betreiben kannst. Er ist nicht nur frei von Bilharziose (Wurmbefall), man ist hier auch sicher vor Krokodilen und Hippos. Der See eignet sich bei einer Uganda Rundreise wunderbar als Zwischenstopp, um mal 1-2 Tage zu entspannen. Auch hierzu haben wir einen eigenen Detailbericht nach unserem Aufenthalt geschrieben:

Nr. 9 – Local Communities in Uganda

Mount Elgon Nationalpark
Local Communities im Mount Elgon Nationalpark Uganda

Dies ist ein kleiner Geheimtipp von uns: Auf jeder Uganda Rundreise wirst du an zahlreichen Local Communities vorbeifahren. Egal ob als Selbstfahrer oder bei einer organisierten Safari-Tour – versuche unbedingt den Einheimischen etwas näher zu kommen. Die Ugander sind ein super freundliches und aufgeschlossenes Volk und schon für ein kurzes Gespräch sehr dankbar. Wann immer es dir gelingt, solltest du also den Kontakt suchen, wodurch du jede Menge tolle Eindrücke sammeln wirst.

Uganda Rundreise
Bei unserer Uganda Rundreise haben wir Klamotten an die Local Communities verteilt

Wenn du deine Uganda Rundreise als Selbstfahrer mit dem Mietwagen* oder mit einem Fahrer privat unternimmst, dann kannst du auch darüber nachdenken ein paar zusätzliche Klamotten zum Spenden mitzunehmen. Du wirst vermutlich auf deiner gesamten Reiseroute durch Uganda Menschen finden, die dir die Klamotten mit Kusshand abnehmen. Besonders Kindersachen sind hier Gold wert, auch Spielsachen wie Hüpfseile, Buntstifte (möglichst Stifte aus Holz*) o.ä. kommen super an, denn das Durchschnittsalter liegt gerade einmal bei 16(!) Jahren.

Eventuell fragst du dich jetzt, wo genau das Highlight darin liegt. In dem Fall liegt es einfach in den freudestrahlenden Augen der Kinder, Jugendlichen und auch Erwachsenen. Genau das hat uns jedes Mal den Tag versüßt, denn jede noch so kleine Geste macht diese Welt ein kleines bisschen besser.

Nr. 10 – Mabamba Swamp bei Entebbe

Mabamba Swamp
Der seltene Shoebill im Mabamba Swamp bei Entebbe

Ist dir der afrikanische Schuhschnabel bzw. Shoebill ein Begriff? Es ist ein relativ seltener Vogel, der fast ausschließlich in Sumpfgebieten lebt und vom Aussterben bedroht ist. Er ist ziemlich groß und bewegt sich kaum, wenn überhaupt dann nur sehr langsam. Eine der besten Gelegenheiten um ihn mit deinen eigenen Augen sehen zu können ist eine Bootstour durch den Mabamba Swamp bei Entebbe. Die Erfolgschancen sind hier relativ hoch, aber selbst ohne den Shoebill ist die Bootstour sehr schön und empfehlenswert. Besonders am späten Nachmittag, wenn die Sonne schon etwas tiefer steht, ergeben sich sehr tolle Fotomotive.

Uganda Rundreise Mabamba
Uganda Rundreise Top 10 Highlights: Eine Bootsfahrt im Mabamba Swamp bei Entebbe

Du kannst den Mabamba Swamp wunderbar in deine Uganda Reiseroute aufnehmen, indem du sie direkt vor deinem Rückflug aus Entebbe anpeilst. Da die meisten Flüge abends zurück nach Europa gehen (z.B. mit Brussels Airlines*), eignet sich der letzte Tag hervorragend für die Bootstour. Vom Mabamba Swamp gelangst du über eine Fähre sehr gut und zügig zum Flughafen Entebbe. Ansonsten kannst du ebenso eine organisierte Tour* z.B. von Entebbe aus buchen.

Uganda Rundreise – Reiseroute zu den Top 10 Highlights

Uganda Rundreise
Uganda Rundreise mit Reiserouten zu den Top 10 Highlights

Nachdem du nun einen Überblick über die Top 10 Highlights in Uganda hast, stellt sich die Frage nach der optimalen Reiseroute für die Uganda Rundreise. Diese ist natürlich abhängig von der Zeit, die du zur Verfügung hast. Um alle voran genannten Orte zu erleben empfehlen wir dir etwa 3 Wochen. Wir haben die gesamte Route zwar in nur 16 Tagen absolviert, hätten dafür allerdings aufgrund der langen Fahrtzeiten gerne etwas mehr Zeit gehabt.

Solltest du nicht so viel Zeit für deine Uganda Rundreise aufbringen können, dann empfehlen wir dir zuerst den Kidepo Nationalpark in Uganda im Nordosten herauszustreichen. Zwar ist es ein wirklich toller und auch sehr ruhiger Nationalpark, allerdings ist die Fahrtzeit einfach viel zu lang und frisst dadurch enorm viel Zeit.

Im Grunde kannst du sämtliche Highlights bei deiner Uganda Rundreise kreisförmig abfahren. Die Richtung spielt dabei keine große Rolle. Damit du besser planen kannst, haben wir dir die verschiedenen Punkte in unserer Kartenansicht eingefügt:

Uganda Rundreise als Selbstfahrer oder organisierte Safari-Tour?

Autofahren in Uganda
Autofahren in Uganda als Selbstfahrer

Die Frage, ob du deine Uganda Rundreise als Selbstfahrer antreten möchtest oder lieber an einer organisierten Safari-Tour teilnimmst, muss jeder für sich selbst entscheiden. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Prinzipiell ist die gesamte Reiseroute durch Uganda auf eigene Faust machbar, aber auch anstrengend. Wir haben einen eigenen Artikel über all diese Vor- & Nachteile geschrieben und worauf es als Selbstfahrer ankommt. Mehr dazu in unserem Beitrag Autofahren in Uganda als Selbstfahrer.

Kombi Rundreise Uganda, Ruanda & Kenia

Gorilla Trekking in Uganda
Kombi Rundreise Uganda

Eine Uganda Rundreise lässt sich wunderbar auch mit einer Reise in die beiden Nachbarländer Ruanda oder Kenia kombinieren. Wir selbst sind von Kenia über die Landgrenze nach Uganda eingereist und haben somit beide Länder in einer längeren Reise kombiniert. Genau das Gleiche ist auch bei einem Grenzübertritt nach Ruanda möglich. Hier liegt der Volcanoes Nationalpark Ruanda sogar sehr nah an der Grenze zu Uganda, sodass auch kürzere Grenzübertritte möglich sind, z.B. wenn du nicht allzu viel Zeit zur Verfügung hast.

Als Selbstfahrer bedarf es allerdings ein wenig Vorausplanung, da an der Grenze einige Formalitäten für die Mitnahme des Fahrzeugs zu beachten sind. Hierbei hilft dir aber dein Mietwagenanbieter* weiter. Außerdem sind die Gebühren zum Beispiel im Akagera Nationalpark in Ruanda für Fahrzeuge mit ausländischem Kennzeichen deutlich höher. Alle unsere Infos zu Kenia und Ruanda findest du auf unserem Reiseblog:

Uganda Rundreise – Fazit & Erfahrungen bei den Top 10 Highlights

Welche Erfahrungen hast du bei deiner Uganda Rundreise gemacht und wie lautet dein Fazit? Würdest du eine Uganda Rundreise weiterempfehlen? Was war das Highlight auf deiner Uganda Reiseroute?

Wir freuen uns über dein Feedback zum Thema Uganda Rundreise & Safari Highlights. Schreib uns dazu gerne ein Kommentar in das Feld unterhalb des Beitrags. Selbstverständlich kannst du uns dort auch deine Fragen stellen, die wir dir auf unserem Uganda Reiseblog nicht beantworten konnten. Wir freuen uns auf deine Nachricht!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 22

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Vielen Dank für deine Bewertung!

Folge uns in den sozialen Netzwerken 🙂

Mareike & Christian
Hey, wir sind Mareike und Christian. Wir nutzen jede freie Zeit, um die Welt zu entdecken und haben dafür immer unsere Drohne dabei. Am liebsten reisen wir in weit entfernte Länder, immer auf der Suche nach den besten Orten abseits des Mainstreams. Hier auf Reisegurus berichten wir über die Erlebnisse, die wir auf unseren vielen Reisen bereits gesammelt haben. Wenn du wissen willst was wir gerade erleben, dann folge uns am besten auf Instagram 🙂

Günstige Hotels & Apartments

Günstige Flugsuchmaschinen

Pauschalreisen

Unsere Ausflüge & Touren buchen wir über GetYourGuide

Mietwagenvergleich

Unsere Reisetipps

Feedbacks, Fragen und Kommentare

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte gib hier deinen Kommentar ein
Bitte gib hier deinen Namen ein